Dream Theater: 'Strange Déjà Vu'-Liveclip von der "Breaking The Fourth Wall"-DVD online

In Boston mitgeschnitten: Dream Theaters Live-DVD "Breaking The Fourth Wall"

DREAM THEATER geben euch mit dem Video zu ihrem Track 'Strange Déjà Vu' Einblick in ihre neue Live-DVD/Blu-ray "Breaking The Fourth Wall". Das gute Stück erscheint am 26 September und wurde am 25. März 2014 beim Konzert im Opera House Boston aufgenommen. Unterstützung bekamen DREAM THEATER auf der Bühne vom Berklee College Of Music Orchestra And Choir. Die enge Bindung der Band zum Berklee College erklärt Gitarrist John Petrucci
 
"In vielerlei Hinsicht war das für die Band wie nach Hause zu kommen, wenn man sich die Geschichte von DREAM THEATERs Wurzeln und Verbindungen mit Berklee ansieht. Bassist John Myung und ich sind beide ehemalige Studenten und Drummer Mike Mangini war zehn Jahre lang Professor an diesem College. Also sahen wir die Möglichkeit, mit den Studenten gemeinsam aufzutreten, als Kick und große Ehre."

 



AC/DC veröffentlichen Artwork und Tracklist zu "Rock Or Bust"

Kommt mit 3D-Cover: "Rock Or Bust" von AC/DC

AC/DC führen euch stückchenweise an ihre kommende Platte "Rock Or Bust" (VÖ: 28. November) heran: Nebenstehend könnt ihr das Artwork, unten die Tracklist des Albums in Augenschein nehmen. Wer sich "Rock Or Bust" als physisches Exemplar zulegt, wird das Frontcover sogar in 3D-Optik bestaunen können.

Die "Rock Or Bust"-Tracklist:

01. Rock Or Bust
02. Play Ball
03. Rock The Blues Away
04. Miss Adventure
05. Dogs Of War
06. Got Some Rock & Roll Thunder
07. Hard Times
08. Baptism By Fire
09. Rock The House
10. Sweet Candy
11. Emission Control

 



 

Pink Floyd veröffentlichen Details zum neuen Album "The Endless River"

Pink Floyd setzen Richard Wright mit "The Endless River" ein Denkmal

PINK FLOYDs neues Album "The Endless River" erscheint am 07. November. Die Band hat außerdem das Coverartwork veröffentlicht, das ihr nebenstehend begutachten könnt.

Das neue Album basiert auf den zusätzlichen Sessions die David Gilmour, Nick Mason und Richard Wright für das 1994er Album "The Division Bell" aufgenommen hatten. Dieses Material haben Mason und Gilmour mit moderner Studio-Technologie bearbeitet und zu einem hauptsächlich instrumentalen Album zusammengefasst.

Nick Mason sieht "The Endless River" als Tribut an das verstorbene PINK FLOYD-Gründungsmitglied Richard Wright: "Sich diese Aufnahmen noch einmal anzuhören, führt einem vor Augen, was für ein ganz besonderer Musiker er war."

So liest sich die Tracklist von "The Endless River":

"Side 1":

01. Things Left Unsaid
02. It's What We Do
03. Ebb And Flow

"Side 2":

04. Sum
05. Skins
06. Unsung
07. Anisina

"Side 3":

08. The Lost Art Of Conversation
09. OnNoodle Street
10. Night Light
11. Allons-y (1)
12. Autumn '68
13. Allons-y (2)
14. Talkin' Hawkin'

"Side 4":

15. Calling
16. Eyes To Pearls
17. Surfacing
18. Louder Than Words

 



 

Led Zeppelin: Gewinnt "IV"- und "Houses Of The Holy"-LPs

LED ZEPPELIN-Fans aufgepasst: Seit dem 24. Oktober könnt ihr euch die beiden Alben "IV" und "Houses Of The Holy" als Wiederveröffentlichungen in zahlreichen Formaten zulegen, unter anderem als Download, Doppel-Deluxe-CD, Super-Deluxe-Box-Set und Deluxe-Doppel-LP auf 180g-Vinyl. Beide Alben wurden von Jimmy Page höchstpersönlich produziert und remastered und enthalten Companion-Discs mit bisher unveröffentlichten Mixen und alternativen Songversionen.





Ozzy Osbourne: Trailer zu "Memoirs Of A Madman"-CD/DVD ist online

Kommt im Oktober: Ozzys "Memoirs Of A Madman"

Ozzy Osbourne versorgt euch am 3. Oktober mit seiner Best-of "Memoirs Of A Madman", am 10. Oktober folgt die dazu passende Doppel-DVD. Während ihr auf dem Album 17 Hits aus Ozzys gesamter Karriere hören könnt, beinhaltet die Doppel-DVD Musikvideo-Klassiker und bisher unveröffentlichte oder lang verschollene Live-Clips. Interviews mit dem Madman und seinen Wegbegleitern dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen.





 

Faith No More: Neues Album kommt 2015

Beginnen mit den Aufnahmen zu ihrem langersehnten neuen Album: Faith No More

FAITH NO MORE sind tatsächlich dabei ihr erstes Album seit "Album Of The Year" (1997) aufzunehmen, das im April 2015 erscheinen soll. Als Vorgeschmack auf das noch unbetitelte Album gibt es die Single 'Motherfucker', die am 9. Dezember digital veröffentlich werden wird.
Bassist und Bandgründer Bill Gould kommentiert: "Die Chemie in der Band hat schon immer gestimmt, aber das gemeinsame Touren der letzten Jahre hat uns klargemacht, dass wir nicht nur besser als Einheit zusammen spielen, sondern auch Songs schreiben. Also haben wir beschlossen, ein neues Album aufzunehmen und 2015 auf Tour zu gehen."

 



Megadeth setzten Arbeit an neuem Album fort

Fleißig im Studio: Megadeth

MEGADETH nehmen nach dem Tod von David Ellefsons Bruder die Arbeit an ihrer nächsten Platte wieder auf. Am 13. Juni veröffentlichte der Bassist bei Facebook ein kurzes Update aus dem Studio: 
 
"Dave Mustaine und ich sind diese Woche im Studio in Kalifornien und arbeiten an einigen neuen Riffs. Wir haben Spaß und gehen alles ganz entspannt an. Im Moment werkeln wir hauptsächlich an Demo-Versionen, also schreddern wir die Songs einfach runter, wie eine echte Metalband es tun sollte. Mehr Infos in Kürze..."

 



Twisted Sister: Dee Snider veröffentlicht drei neue Songs auf "Rock And Roll Ain't Dead"-CD

Neuer Sound zum 60. Geburtstag: Dee Snider

TWISTED SISTER-Frontmann Dee Snider plant die Veröffentlichung eines karriereumspannenden Best-of-Albums, das laut "Sleaze Roxx" den Titel "Rock And Roll Ain't Dead - Dee Snider Essentials 1983-2015" tragen, drei nagelneue Songs beinhalten und im kommenden Jahr erscheinen soll. Die Scheibe wird Material aller Bands und Projekte umfassen, bei denen Snider bisher mitgewirkt hat: Unter anderem TWISTED SISTERDEE DOES BROADWAYDESPERADOWIDOWMAKER und VAN HELSING'S CURSE sind vertreten. Über die Compilation verrät der Sänger:

"Mein Schreibpartner (und auch meine Inspiration) ist ein unglaublicher Bluesrock-Gitarrist namens Nick Perri. Ich werde die erste Single, 'Rock And Roll Ain't Dead', am 15. März 2015 veröffentlichen - meinem 60. Geburtstag. Das Album kommt danach. Außerdem wird es ein Video und einige ausgewählte Solo-Konzerte im Frühling und Sommer 2015 geben."

Neben Dee selbst und Perri gehören auch Gitarrist Dan McCaffertyNicolai Nifoussi am Bass und Schlagzeuger Joe Franco zu Sniders Solo-Band.

 



Aerosmith: Steven Tylers und Joe Perrys neue 'Dream On'-Version

Ab sofort erhältlich: 'Dream On (Boston Strong 2014)' von Steven Tyler und Joe Perry

AEROSMITH-Sänger Steven Tyler und -Gitarrist Joe Perry veröffentlichen ihre neue Version des Bandklassikers 'Dream On (Boston Strong 2014)' als Single exklusiv über iTunes. Den Song haben die beiden zusammen mit dem SOUTHERN CALIFORNIA CHILDREN'S CHORUS aufgenommen. Beim AEROSMITH-Konzert im Forum in Inglewood, Kalifornien am 30. Juli wurde der Song zusammen mit dem Kinderchor aufgeführt.  
 
Tyler kommentiert die neue Version des Klassikers folgendermaßen: "Die Tragödie, die sich beim Boston-Marathon ereignete ist unfassbar, aber Boston ist unverwüstlich und sogar stärker geworden. Ich fühle mich geehrt, diese Version von 'Dream On' veröffentlichen zu können und den SOUTHERN CALIFORNIA CHILDREN'S CHORUS mit auf der Bühne zu haben, war ein unglaublich schöner Moment, ein echtes Geschenk von oben." 
 
Am 15. April 2013 explodierten zwei Bomben unter einer Zuschauertribüne beim Boston Marathon. Drei Menschen wurden getötet, 264 verletzt. Der Song 'Dream On (Boston Strong 2014)' ist eine Hommage an die Heimatstadt der Hardrocker und deren wiedergewonnene Stärke nach dem Attentat.

 



Apocalyptica nehmen Album mit Produzent Nick Raskulinecz auf

Haben ihre Europatour verschoben: Apocalyptica

APOCALYPTICA konnten für ihren nächsten Langspieler den Grammy-Gewinner Nick Raskulinecz als Produzenten gewinnen, der unter anderem schon Scheiben von MASTODONFOO FIGHTERS und DEFTONES veredelte. "Es hätte uns gar nichts besseres passieren können, als dass Nick bei dieser Platte an Bord ist", freut sich Eicca Toppinen. "Die Vorproduktionszeit, die wir mit ihm Ende August verbrachten, hat uns so viel Selbstvertrauen und Input für die neuen Songs gegeben. Wir sind alle hocherfreut und überwältigt von seiner Energie und Kreativität."

Nachdem APOCALYPTICA in der Vergangenheit mit mehreren Sängern und Sängerinnen zusammengearbeitet haben, wollen die Cellisten auf der kommenden Langrille einzig und allein Franky Perez das Mikro überlassen - sowohl auf dem Album als auch bei der folgenden Tour. Derzeit befindet sich die Band bereits im Nashville, wo der Silberling aufgenommen wird.

Um die Scheibe, deren Aufnahmen sich bereits verzögert haben, ohne größere Unterbrechungen fertigstellen zu können, werden APOCALYPTICA ihre für den Frühling 2015 angesetzte Europatour auf den Herbst nächsten Jahres verschieben: "Es tut uns sehr leid für alle, die sich schon Tickets gekauft haben und von dieser Nachricht enttäuscht sind, aber uns wurde klar, dass wir nicht genug Zeit haben, um eine Headliner-Show auf die Beine zu stellen und dafür zu proben."

Die neuen Konzerttermine sollen in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden.

 



Saxon: "Warriors Of The Road - The Saxon Chronicles Part II"-DVD erscheint im November

Ab dem 07. November für's Heimkino verfügbar: Saxons "Warriors Of The Road - The Saxon Chronicles Part II"

SAXON veröffentlichen am 07. November "Warriors Of The Road - The Saxon Chronicles Part II". So wie der Vorgänger "The Saxon Chronicles" (2001) bietet auch dieses DVD/CD-Package viele Livemitschnitte und Einblicke ins Tourleben. Außerdem gehen die Briten wieder auf Tour, um den Release zu feiern.

 



Exodus: Audioschnipsel vom kompletten "Blood In Blood Out"-Album online

Ab 10. Oktober zu haben: "Blood In Blood Out"

EXODUS gewähren ihren besonders ungeduldigen Fans einen Vorgeschmack auf die kommende Platte "Blood In Blood Out": Unten könnt ihr euch insgesamt acht Minuten lang Songsausschnitte von der gesamten Scheibe anhören. In voller Länge gibt es "Blood In Blood Out" ab dem 10. Oktober beim Plattenhändler eures Vertrauens.

Die Tracklist des Albums:

01. Black 13 
02. Blood In Blood Out
03. Collateral Damage
04. Salt The Wound (m Kirk Hammett)
05. Body Harvest
06. BTK (mit Chuck Billy)
07. Wrapped In The Arms Of Rage
08. My Last Nerve
09. Numb
10. Honor Killings
11. Food For The Worms

 



Rush feiern 40. Geburtstag ihres Debütalbums mit "R40"-Video-Boxset

Rush feiern den 40. gebührend: "R40"

RUSH werden voraussichtlich im November das "R40"-Video-Boxset veröffentlichen und damit das 40-jährige Jubiläum ihres Debütalbums feiern. Die sieben Blurays beziehungsweise zehn DVDs werden Liveaufnahmen aus vier Jahrzehnten RUSH und jede Menge unveröffentlichten Bonusmaterials beinhalten. Einen ersten Eindruck könnt ihr euch im Trailer weiter unten verschaffen.

So sind zum Beispiel "Rush In Rio", "R30", "Snakes & Arrows Live", "Time Machine 2011: Live In Cleveland" und "Clockwork Angels Tour" vertreten, die von einer Bonus-Disc mit bisher ungesehenen Liveaufaufnahmen beleitet werden.
Erscheinen werden die Discs in einem 52-seitigen, gebundenen Buch, das mit Fotos und Memorabilien 40 Jahre RUSH-Geschichte dokumentiert.

 



Metallica veröffentlichen 27 Live-Alben

Nicht kleckern, klotzen: Metallica

METALLICA werden die letzten 27 Shows ihrer Tour zusätzlich zum obligatorischen Download auch auf CD anbieten. Die Band lässt auf ihrer Website verlauten:

"Wir waren immer sehr stolz darauf, dass wir beinahe alle Shows, die wir gespielt haben, als Download anbieten konnten. Obwohl es die Shows in vielen verschiedenen Formaten gibt, fragen immer wieder Fans nach guten alten CDs. Deshalb freuen wir uns, euch zum zehnjährigen Bestehen von "Live Metallica" mitteilen zu können, dass wir bis Ende des Jahres alle Shows, die wir 2014 gespielt haben, auf CD veröffentlichen werden!" 

Zusätzlich wird es ausgesuchte Shows auch auf Vinyl geben. METALLICA überlassen die Auswahl wieder den Fans, für euren Favoriten könnt ihr bis zum 26. September hier voten.

 



Steel Panther packen 'Pussywhipped'-Video aus

Style ist alles: Steel Panther

STEEL PANTHER zeigen im Clip zu ihrem Track 'Pussywhipped' im wahrsten Sinne des Wortes Eier: Nicht ganz so zart besaitete Neugierige können sich das Video unter der Regie von Dean Cameron unten anschauen. Vertreten ist der Track auf dem aktuellen STEEL PANTHER-Langspieler "All You Can Eat", der seit dem 28. März in den Läden steht.

Film ab!

 



AC/DC: Brian Johnson unterstützt Demenz-Charity nach Malcolm Youngs Diagnose

Brian Johnson (2.v.l.) zeigt Einsatz

AC/DC-Sänger Brian Johnson engagiert sich nach der niederschmetternden Demenz-Diagnose bei Rhythmusgitarrist Malcolm Young für die britische Demenz-Charity "Sporting Memories Network". Wie Tony Jameson-Allen, der Vorsitzende der gemeinnützigen Organisation, im Gespräch mit "The Northern Echo" berichtet, rief Johnson spontan bei ihm an, als er von den Projekten der Organisation erfuhr:

"Es ist wirklich eine fantastischer Antrieb für eine Charity-Einrichtung, die nur von zwei Leuten betrieben wird, einen Anruf vom Sänger einer Band zu bekommen, die weltweit mehr als 200 Millionen Platten verkauft hat."

Auf dem kommenden AC/DC-Album "Rock Or Bust" (VÖ: 28. November) sowie auf der geplanten Welttournee der Riff-Rocker übernimmt Malcolms Neffe Stevie Young für seinen kranken Onkel den Sechssaiter.

 



Soundgarden streamen 'Storm' vom kommenden B-Seiten-Set "Echo Of Miles: Scattered Tracks Across The Path"

Rare und unveröffentlichte Soundgarden-Songs gibt es ab dem 21. November auf "Echo Of Miles: Scattered Tracks Across The Path"

SOUNDGARDEN streamen mit 'Storm' einen unveröffentlichten Song, der am 21. November auf ihrem 3-CD-Package "Echo Of Miles: Scattered Tracks Across The Path" erscheinen wird. Der Track wurde im Mai mit Producer Jack Endino aufgenommen, der schon 1987 an SOUNDGARDENs Debüt-EP "Screaming Life" gearbeitet hatte. Anhören könnt ihr euch den Track unten im Player!

"Echo Of Miles: Scattered Tracks Across The Path" enthält neben B-Seiten, Coversongs und Demo-Versionen auch sieben bisher unveröffentlichte Tracks zu denen 'Storm' zählt. Die Tracklist des Sets findet ihr weiter unten, das Album-Artwork von Josh Graham könnt ihr nebenstehend bewundern.

Gitarrist Kim Thayil über "Echo Of Miles: Scattered Tracks Across The Path":

"Dieses Albumset zusammenzustellen hat wirklich Spaß gemacht. Es kann sein, dass ich dieses Projekt in all den Jahren schon des Öfteren erwähnt habe - die gesammelten Songs gehen zurück bis in die Neunziger!"

 



Exodus zeigen 'Blood In Blood Out'-Video

Mit neuem Video am Start: Exodus

EXODUS enthüllen bei uns das brandneue Video zum Titeltrack ihrer aktuellen Platte "Blood In Blood Out". Die Scheibe, auf der Steve "Zetro" Souza nach dem Split von Rob Dukes wieder das Mikro übernimmt, steht seit dem 10. Oktober beim Plattenhändler eurer Wahl.

 



Foo Fighters streamen 'The Feast And The Famine' von "Sonic Highways"

Am 10. November hat das Warten ein Ende: Foo Fighters - "Sonic Highways"

Die FOO FIGHTERS streamen mit 'The Feast And The Famine' einen weiteren Track ihres kommenden Albums "Sonic Highways". Das Album wird ab dem 10. November erhältlich sein. Um die Vorfreude auf das Album noch zu verstärken, könnt ihr euch im Player 'The Feast And The Famine' anhören - viel Spaß damit!

Die "Sonic Highways"-Tracklist:

1. Something From Nothing
2. The Feast and The Famine
3. Congregation
4. What Did I Do?/God As My Witness
5. Outside
6. In The Clear
7. Subterranean
8. I Am A River





Opeth: Mikael Åkerfeldt dementiert Gerüchte über Projekt mit Bill Kelliher und Björn Gelotte

Plant kein Projekt mit Gelotte und Kelliher: Mikael Åkerfeldt

OPETH-Kopf Mikael Åkerfeldt stellt in einem Interview mit RockSverige.se klar, dass an den Vermutungen, er plane heimlich, still und leise ein Bandprojekt mit MASTODON-Gitarrist Bill Kelliher und Sechssaiter Björn Gelotte (IN FLAMES), absolut nichts dran ist.

"Davon weiß ich nichts", versichert Åkerfeldt. "Bill ist wirklich cool, kein Zweifel, und Björn ebenfalls, aber wir haben nie über so eine Sache gesprochen."

Das scheint Kelliher, der die Gerüchteküche überhaupt erst zum Brodeln brachte, etwas anders zu sehen. Vor Kurzem eröffnete er der gleichen Website im untenstehenden Video-Interview: "Wir sind noch nicht so weit gekommen [dass wir gemeinsam Musik schreiben]. Es ist schwieriger als ich gedacht hätte... Aber es ist definitiv ein Plan."

 



Ozzy : Black Sabbath hofft auf Abschiedstour mit Bill Ward

Hoffen auf Bill Wards Rückkehr: Black Sabbath

BLACK SABBATH-Sänger Ozzy Osbourne hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Original-Schlagzeuger Bill Ward, der weder auf dem letzten Album "13" noch auf der dazugehörigen Tour der Band trommelte, für die letzte große Live-Runde wieder fit wird. In einem Interview mit Esquire.com sinniert Ozzy:

"Das einzig Traurige [an der Abschiedstour]: Ich hoffe wirklich, dass Bill Ward sich zusammenreißen kann, um da mitzumachen, denn eines der Dinge, auf die ich in meinem Leben immer besonders stolz war, ist, dass BLACK SABBATH nie eine Band waren, die von irgendeinem Geschäfts-Mogul in London oder New York geschaffen wurde. Das waren vier Jungs, die eine tolle Idee hatten, und sie funktionierte von der ersten Platte an, und wir sind immer noch da."

Material für den kommenden Langspieler, der wohl auch der letzte sein wird, haben BLACK SABBATH zwar noch nicht geschrieben, die Vorbereitungen sind aber bereits im Gange, lässt der Madman durchblicken:

"Ich habe neulich erst Tony Iommi getextet. Ich schrieb: 'Es wäre toll, wenn du mir ein paar deiner Song-Ideen schicken würdest, dann kann ich versuchen, ein paar Melodien für sie zu basteln, damit wir nicht erst nach der Songstruktur suchen müssen.'"

 



Metallica veröffentlichen Hamburg-, Rock-am-Ring- und Rock-im-Park-Konzerte als Live-CDs

Als Live-CD erhältlich: das Hamburg-Konzert von Metallica

METALLICA veröffentlichen nach und nach ihre komplette Tour von 2014 nicht nur als Download, sondern auch auf CD. Unter anderem könnt ihr die Live-Silberlinge zu den Shows in Hamburg, bei Rock am Ring und bei Rock im Park bestellen, wie die Band verkündet:

"Um zehn Jahre livemetallica.com zu feiern, machen wir es ganz 'old school' und bieten euch unsere Konzerte auf CD an. Für alle Vinyl-Junkies unter euch werden wir außerdem ausgewählte Shows als limitierten Edition als 180-Gramm-Vinyl rausbringen. Anfang 2015 erfahrt ihr, welche Konzerte das sein werden."

Für die ganz großen Sammler werden METALLICA im Dezember eine große CD-Box mit allen Konzertmitschnitten von 2014 vom Stapel lassen. Weitere Infos zu den Live-CDs und die Möglichkeit, einzelne Scheiben oder die ganze Sammlung vorzubestellen, findet ihr auf livemetallica.com.

 



Airbourne: Gewinnt Freikarten für die Deutschland-Konzerte

Nächsten Monat auf Deutschland-Tour: Airbourne

AIRBOURNE kämpfen im November live gehen eure Wintersmüdigkeit an und kommen für vier Shows nach Deutschland. Im Gepäck haben die australischen Energiebündel natürlich auch Songs ihres aktuellen Albums "Black Dog Barking". Wir verlosen 2x2 Tickets für die untenstehenden Konzerte. Ihr wollt euch die AIRBOURNE-Tour nicht entgehen lassen? Dann schickt eine Mail mit dem Betreff "Airbourne", eurem vollständigen Namen und eurem Wunschkonzert an gewinnen(at)rockhard.de. Einsendeschluss ist der 01. November 2014. Viel Glück!

AIRBOURNE live:

05.11.14  Frankfurt - Batschkapp
06.11.14  Oberhausen - Turbinenhalle ( mit KADAVAR)
07.11.14  Leipzig - Werk 2 (mit KADAVAR)
11.11.14  Stuttgart - Longhorn LKA (mit KADAVAR)

 



Foo Fighters streamen neue Single 'Something From Nothing'

Streamen die erste Single von "Sonic Highways": Foo Fighters

FOO FIGHTERS packen einen Track vom neuen Album "Sonic Highways" aus und streamen für euch ihre Single 'Something From Nothing'. Geschrieben und aufgenommen wurde die Nummer in Chicago, wie man anhand des Videos schon erahnen kann. Die komplette neue FOO FIGHTERS-Scheibe findet ihr ab dem 10. November im Handel.

 



AC/DC: Drummer Phil Rudd fehlt auf neuem Promo-Foto

Ohne Phil Rudd: das neue AC/DC-Foto

AC/DC haben ein neues offizielles Promobild veröffentlicht, dass ihr nebenstehend unter die Lupe nehmen könnt - allerdings fehlt auf dem Bild Schlagzeuger Phil Rudd, der Anfang Oktober auch beim Videodreh der Clips zu 'Play Ball' und 'Rock Or Bust' nicht zugegen war. Den Grund für Rudds Abwesenheit gab die Band offiziell nicht bekannt, allerdings verriet Frontmann Brian Johnson offenbar bei den Dreharbeiten einigen Fans, dass der Drummer aufgrund eines "familiären Notfalls" verhindert war.

Die neue AC/DC-Scheibe "Rock Or Bust" könnt ihr ab dem 28. November in eurem Player rotieren lassen.

 



AC/DC streamen neuen Song 'Play Ball' in voller Länge

Neues Album in Sicht: "Rock Or Bust" von AC/DC

AC/DC liefern euch unten ihren neuen Song 'Play Ball' komplett im Stream. Der Track erscheint auf dem kommenden Album "Rock Or Bust", das ab dem 28. November zu haben ist. Rhythmusgitarrist Malcolm Young, der AC/DC wegen seiner Demenzerkrankung verlassen musste, wurde auf der Platte von seinem Neffen Stevie Young ersetzt. Musikvideos zu 'Play Ball' und dem Titeltrack 'Rock Or Bust' wurden bereits Anfang Oktober gedreht und sollen in naher Zukunft erscheinen. Bis dahin viel Spaß mit dem Stream!

 



AC/DC: Malcolm Youngs Familie bestätigt Demenz-Erkrankung

Leidet an Demenz: Malcolm Young (l.)

AC/DC-Rhythmusgitarrist Malcolm Young ist tatsächlich an Demenz erkrankt, wie seine Familie nun bestätigt. Bereits vor einigen Tagen berichtete "The Sydney Morning Herald", dass Malcolm wegen seiner Krankheit in einem Pflegeheim behandelt wird. In einem Statement gegenüber dem "People"-Magazin klären seine Angehörigen auf: "Malcolm leidet an Demenz und die Familie dankt euch dafür, dass ihr seine Privatsphäre respektiert."

Erst vor Kurzem hatten AC/DC bekanntgegeben, dass Malcolm wegen seines Gesundheitszustands nicht zu der Band zurückkehren wird. Auf dem kommenden Album "Rock Or Bust" (VÖ: 28. November) und der Tour wird sein Neffe Stevie Young die Rhythmusgitarre spielen.

 



Foo Fighters: "Sonic Highways"-Premierenkonzert wird bei Facebook gestreamt

Feiern die "Sonic Highways"-TV-Premiere mit einer fetten Party: Foo Fighters

FOO FIGHTERS freuen sich, am 17. Oktober die TV-Premiere ihrer Doku-Serie "Foo Fighters: Sonic Highways" auf HBO bezeugen zu dürfen. Zur Feier des Tages veranstaltet der US-Sender gemeinsam mit der Band in Chicago ein Konzert unter dem Motto "Foo Fighters Sonic Highways: Live From The Cubby Bear" das live auf der HBO-Facebookseite gestreamt werden soll. Bereits um 20:30 Uhr Ortszeit geht die Party los, die Bühne entern Dave GrohlTaylor Hawkins und Co. um Mitternacht EST, was in unseren Gefilden dem 18. Oktober um 06:00 Uhr morgens entspricht. Allen Frühaufstehern viel Spaß beim Streamen!

 



Def Leppard: Audioschnipsel vom Paul-McCartney-Cover 'Helen Wheels' ist online

Ab 14. November im Handel: "The Art Of McCartney"

Paul McCartney zu Ehren erscheint 14. November das Boxset "The Art Of McCartney", für das etliche bekannte Musiker und Bands Coverversionen seiner Songs aufnahmen - einen Ausschnitt von DEF LEPPARDs 'Helen Wheels'-Interpretation findet ihr bei Instagram.

Unter den Künstlern die auf "The Art Of McCartney" zu hören sind, befinden sich außerdem KISSTHE CUREAlice CooperBob DylanBilly JoelRoger Daltrey und viele mehr.

 



Pink Floyd: Videointerview mit David Gilmour und Nick Mason zu "The Endless River"

Eine Hommage an Rick Wright: Pink Floyd - "The Endless River"

PINK FLOYD-Gitarrist David Gilmour und Schlagzeuger Nick Mason sprechen in einem kurzen Video-Interview über die Entstehung ihres neuen Albums "The Endless River" (VÖ 7.11.). Beide betonen besonders den Einfluss des verstorbenen Rick Wright, der an den Aufnahmen, die dem kommenden Album zugrunde liegen, noch mitgewirkt hatte.

 



Megadeth: Dave Mustaine will Friedman und Menza nicht zurückholen

So mancher MEGADETH-Fan würde sich vermutlich über eine Reunion mit Ex-Gitarrist Marty Friedman und Drummer Nick Menza freuen, doch Bandkopf Dave Mustaine hält solche Überlegungen für vollkommen überflüssig. In einem Interview mit "Loaded Radio", das ihr euch unten anhören könnt, lässt Megadave verlauten, dass er die Musiker trotz Bitten der Fans nicht zurückholen will: 
 
"Das würde genauso viel Sinn machen, wie einen verfaulten Zahn wieder zurück in den Mund zu implantieren. Versteht das nicht falsch, aber ich habe gesehen, was Menza (in Interviews und Online-Kommentaren) gesagt hat, und das ist ziemlich unglückselig. Und ich weiß, dass Marty glücklich mit dem ist, was er gerade tut. Und ehrlich gesagt, wenn ich wollte, dass sie in die Band zurückkommen, dann hätte ich das schon in Angriff genommen, aber ich will sie nicht in der Band haben."  
 
Wann MEGADETH ihr nächstes Album in die Händlerregale wuchten werden, kann Mustaine übrigens noch nicht sagen: "Wir nehmen uns Zeit bei diesem Album."

 



Megadeth setzten Arbeit an neuem Album fort

Fleißig im Studio: Megadeth

MEGADETH nehmen nach dem Tod von David Ellefsons Bruder die Arbeit an ihrer nächsten Platte wieder auf. Am 13. Juni veröffentlichte der Bassist bei Facebook ein kurzes Update aus dem Studio: 
 
"Dave Mustaine und ich sind diese Woche im Studio in Kalifornien und arbeiten an einigen neuen Riffs. Wir haben Spaß und gehen alles ganz entspannt an. Im Moment werkeln wir hauptsächlich an Demo-Versionen, also schreddern wir die Songs einfach runter, wie eine echte Metalband es tun sollte. Mehr Infos in Kürze..."

 



Aerosmiths Joe Perry: "Steven Tyler und ich haben unterschiedliche Prioritäten"

Immer wieder überrascht von Steven Tylers Mätzchen: Joe Perry

AEROSMITH-Gitarrist Joe Perry, dessen Biographie "Rocks: My Life In And Out Of Aerosmith" am 07. Oktober erschienen ist, hat im Interview mit CBS News wieder die Eskapaden seines Bandkollegen Steven Tyler thematisiert. Dieser war 2009 nach London geflogen, um bei LED ZEPPELIN vorzusingen, hatte aber seiner Band nichts davon gesagt.

Joe Perry dazu: "Es erstaunt mich immer noch, wenn Steven so etwas abzieht. Er liebte seine Jurorrolle bei American Idol und macht jetzt sein eigenes Ding. Wir haben einfach unterschiedliche Prioritäten im Leben, aber das ist okay. Das Wichtige ist, dass wir auf der Bühne immer noch die Alten sind und das ist ein tolles Gefühl!"

 



Aerosmith-Sänger Steven Tyler plant Soloalbum für 2015

Schreibt 2015 ein Soloalbum: Steven Tyler

AEROSMITH-Frontmann Steven Tyler unternimmt Anfang 2015 einen Alleingang und arbeitet in Nashville an Material für seine kommende Solo-Platte. Wie er beim Songwriting vorgehen will, verrät Tyler bei einer Frage-und-Antwort-Session von Twitter, die ihr euch unten in Auszügen anschauen könnt:

"Ich gehe nach Nashville, um im Januar, Februar, März und April zu schreiben und zu sehen, was dabei herauskommt. Wisst ihr, ein Album zu schreiben ist ein bisschen wie Goldwaschen. Du erwischt so viel Sand und Dreck, bevor du ein kleines Goldkorn findest, und dann arbeitest du an dem Goldkorn. Ich gehe immer zurück. 'Living On The Edge', warum? Oder 'Janie's Got A Gun', wieso? Wer ist Janie? Und dann funktioniert es. Du füllst die Lücken."

 



Saxon zeigen Lyric-Video zur 'The Eagle Has Landed'-Orchesterversion

Saxon präsentieren die Orchesterversion ihres Hits 'The Eagle Has Landed'

SAXON haben bereits im November letzten Jahres ihre Platte "Unplugged And Strung Up" veröffentlicht - und damit die nicht so schnell in Vergessenheit gerät, liefern die NWOBHM-Pioniere weiter unten ein Lyric-Video zur Orchesterversion ihres Hits 'The Eagle Has Landed'. Viel Spaß damit!

 



Kiss: Gene Simmons verteidigt "Rock 'n' Roll ist tot"-Aussage

KISS-Bassist Gene Simmons steht nach wie vor zu seinem Kommentar, dass die Rockmusik tot sei, wie ihr im untenstehenden Video sehen könnt. Auf Nachfrage des "Kansas City Live"-Journalisten Joel Nichols führt Simmons aus:

"Rock 'n' Roll IST tot. Ich werde euch etwas fragen, und ihr entscheidet dann, ok? Von 1958 bis 1988, das sind 30 Jahre, könnt ihr mir hunderte Classic-Rock-Acts nennen, oder? Okay, ich sage mal Elvis Presley, THE BEATLESTHE ROLLING STONESJimi HendrixLED ZEPPELIN... und so weiter. Nennt mir nur fünf Namen von 1988 bis heute. Könnt ihr nicht. Idole? Nein, niemand. Was sagt ihr nun?"

Auf ökonomische Gründe will Simmons den Tod des Rock übrigens nicht reduzieren. "Nein, ich denke nicht, dass das mit der Wirtschaft zu tun hat", denkt der Tieftöner. "Ich glaube es liegt daran, dass die Technologie die traditionellen Landrechte überholt, das ist wie im Wilden Westen. Die Leute kommen einfach daher, schnappen sich das Land und zahlen nicht dafür. Das entwertet neue Bands. Mich betrifft das nicht - ich verdiene genug zum Leben - aber es ist traurig, weil die nächsten BEATLES oder die nächsten KISS keine Chance haben werden."

 



Led Zeppelin: Jimmy Page will mit neuer Band touren

Jimmy Page hält eine LED ZEPPELIN-Reunion zwar für "nicht sehr wahrscheinlich", plant dafür aber, in absehbarer Zeit seine eigene Band zusammenzustellen und auf Tour zu gehen. Im Gespräch mit NME.com verrät der Gitarrist über sein Vorhaben:

"Wenn ich wieder spielen würde, dann würden einige Namen meiner Mitmusiker neu für euch sein. Ich habe sie noch nicht zusammengestellt, aber ich werde das nächstes Jahr tun. Ich würde Material spielen, das alle Stationen meiner Karriere umfasst und bis zu meinen ganz frühen Tagen bei THE YARDBIRDS zurückgeht. Natürlich würde es auch neues Material geben. Ich liebe es, live zu spielen, wirklich."

 



Kiss: Ace Frehley wäre mit Reunion einverstanden

Würde sich mit Kiss wieder zusammenraufen: Ace Frehley

Ex-KISS-Gitarrist Ace Frehley hat zwar regelmäßig Auseinandersetzungen mit seinen ehemaligen Bandkollegen Paul Stanley und Gene Simmons, wäre aber für eine Reunion mit den Maskenrockern bereit, und zwar aus folgendem Grund:

"Lass es mich so sagen: Wenn Paul und Gene auf mich zukommen und mir die richtige Menge Geld anbieten, würde ich ernsthaft darüber nachdenken. Für die Fans würde ich es tun, denn die Fans wollen es."

 



Faith No More enthüllen Artwork ihrer 'Motherfucker'-Single

Erscheint am 28. November: 'Motherfucker' von Faith No More

FAITH NO MORE präsentieren nebenstehend das Artwork ihrer auf 5000 Stück limitierten Seven-Inch-Single 'Motherfucker', die am 28. November anlässlich des Record Store Day veröffentlicht wird. Der dazugehörige, noch namenlose Langspieler der Truppe soll im April 2015 erscheinen und wir derzeit in Kalifornien aufgenommen. Als Produzent fungiert Bandgründer und Bassist Bill Gould. In Kürze wollen FAITH NO MORE außerdem die Daten für eine ausgedehnte Welttournee bekanntgeben - wir halten euch auf dem Laufenden.

 



Metallica suchen Erinnerungsstücke der Fans für Wiederveröffentlichung von "Kill 'Em All" und "Ride The Lightning"

Nostalgie mit Metallica: "Kill 'Em All" und "Ride The Lightning"

METALLICA wollen 2015 remasterte Deluxe-Versionen ihrer ersten beiden Alben "Kill 'Em All" und "Ride The Lightning" veröffentlichen und brauchen dafür die Hilfe ihrer Fans. Auf der offiziellen Band-Website sucht die Combo Erinnerungsstücke von METALLICA-Shows aus den Jahren 1983-85:

"Ihr habt METALLICA-Video-, Audio- und Fotoaufnahmen oder Setlists, Tickets, Geschichten aus dieser Zeit? Wir suchen all das!"

Fans, die unter submissions(at)metclub.com ihre Geschichten und Memorabilia einreichen, erklären sich damit einverstanden, dass die Stücke eventuell veröffentlicht werden.

Die Band hatte bereits für ein Buch über "Master of Puppets" die Fans um Hilfe und ihre Tourerinnerungen gebeten.

 

 



 
Van Halen, Aerosmith, Rush & Co. füllten die Arenen
In den Top 200 der erfolgreichsten nordamerikanischen Live-Acts 2012 finden sich diverse Hard´n´Heavy-Bands. Im letzten Jahr wurden in den USA und Kanada fünf Prozent mehr Tickets als 2011 verkauft (insgesamt 36,7 Millionen), der durchschnittliche Ticketpreis betrug 68,76 Dollar, ein Plus von 2,3 Prozent.

Die Hardrock/Metal-Bands in der Bestenliste:

8: VAN HALEN - Ticketeinnahmen 49.9 Millionen Dollar (50 Shows)
23: AEROSMITH - $31.0 Millionen (33 Shows)
33: RUSH - $27.5 Millionen (36 Shows)
36: JOURNEY - $25.8 Millionen (57 Shows)
46: METALLICA - $21.0 Millionen (15 Shows)
48: KISS/MÖTLEY CRÜE - $19.1 Millionen (41 Shows)
59: IRON MAIDEN - $16.1 Millionen (30 Shows)
64: DEF LEPPARD/POISON - $14.1 Millionen (41 Shows)
99: TOOL - $8.1 Millionen (18 Shows)
109: RAMMSTEIN - $7.2 Millionen
115: SCORPIONS - $6.9 Millionen
126: STYX/REO SPEEDWAGON/TED NUGENT - $6.5 Millionen
143: GUNS N´ROSES - $5.7 Millionen
152: BOSTON - $5.2 Millionen
163: JANE´S ADDICTION - $4.6 Millionen
180: MEGADETHs Gigantour - $3.9 Millionen
197: MÖTLEY CRÜE - $3.0 Millionen

 


 
Slayer: Jeff Hanneman starb an alkoholbedingter Leberzirrhose
Das Leberversagen, an dem SLAYER-Gitarrist Jeff Hanneman am 2. Mai gestorben ist, ist nicht - wie bislang angenommen - auf die Nekrotisierende Fasziitis zurückzuführen, mit der Hanneman seit 2011 zu kämpfen hatte.
Dem offiziellen Obduktionsbericht zufolge litt Jeff an einer alkoholbedingten Leberzirrhose, deren Ausmaße ihm selbst und seinem Umfeld bis kurz vor seinem Tod nicht klar waren. Hannemans Name stand auf keiner Warteliste für eine Lebertransplantation, und offenbar war er zuletzt auch davon ausgegangen, dass sich sein Gesundheitszustand verbesserte. Er soll sich sehr darauf gefreut haben, endlich wieder ein Album mit SLAYER aufnehmen zu können.

 

 

Metallica-Bass als Bestechungsversuch?
Als großer Fan der Metal-Giganten METALLICA freute sich Joko Widodo, Gouverneur der indonesischen Hauptstadt Jakarta, ein Loch in den Bauch, als er von der Band eine Original-Bassgitarre geschenkt bekam. Nun wurde das Präsent allerdings konfisziert - wegen Verdachts auf Bestechung.
Sein Ruf als großer Heavy-Metal-Fan eilte dem indonesischen Politiker weit voraus, und deshalb dachte sich METALLICA-Basser Robert Trujillo auch nichts dabei, als er dem Gouverneur seinen Bass schenkte und diesen mit folgenden Worten signierte: "Als Dankeschön! An Jokowi. Spiel deinen coolen, funkigen Bass weiter."
Für die Regierung riecht dieses Geschenk offenbar meilenweit gegen den Wind nach einem Bestechungsversuch der bösen kapitalistischen Rocker aus den USA, so dass das Instrument von der Antikorruptionsbehörde beschlagnahmt wurde. Derzeit wird offenbar geprüft, ob Widodo den Bass als Gegenleistung für eine Konzerterlaubnis in Indonesien erhalten hat.
"Es ist eine sehr nette Gitarre. Ich glaube nicht, dass es sich hier um eine Art der Vergütung handelt", beteuert der Gouverneur, zeigt sich ansonsten jedoch kooperativ. Innerhalb der nächsten 30 Tage soll nun untersucht werden, ob es sich bei der Bassgitarre um ein Bestechungsobjekt handelt und ob Widodo sein Souvenir zurückbekommt.

 

 

Layne Staleys Mutter verklagt Alice In Chains
Nancy McCallum, die Mutter von Ex-ALICE IN CHAINS-Sänger Layne Staley, hat Staleys ehemalige Kollegen verklagt, weil sie weiterhin 16 Prozent aller Bandeinkünfte - die Hälfte dessen, was Layne zu Lebzeiten zustand - auf ihrem Konto wiederfinden möchte. Die Anwälte der letzten beiden noch lebenden Gründungsmitglieder, Gitarrist Jerry Cantrell und Drummer Sean Kinney, hatten McCallum im September letzten Jahres darüber informiert, dass der Beteiligungsvertrag zehn Jahre nach Staleys Tod ausgelaufen sei. Bandanwalt Peter Paterno zufolge wird McCallum auch weiterhin die Royalties erhalten, die Layne für die von ihm geschriebenen Songs zustehen würden. Zu weiteren Zahlungen sei die Band allerdings nicht mehr verpflichtet, weil McCallum nicht in die Bandgeschäfte involviert sei.
Layne Staley war am 5. April 2002 im Alter von 34 Jahren nach langer Heroinabhängigkeit in seiner Wohnung gestorben. Seine Leiche wurde erst zwei Wochen nach seinem Tod entdeckt.

 

 

 
 Led Zeppelin: Selbst ein Orkan bringt sie nicht mehr zusammen
Offenbar bringen keine zehn Pferde die noch verbleibenden Mitglieder von LED ZEPPELIN für ein weiteres gemeinsames Konzert zusammen - und ein Orkan erst recht nicht.
Laut Rollingstone.com hatte der ehemalige US-Präsident Bill Clinton versucht, LED ZEPPELIN im vergangenen Jahr für ein Benefizkonzert zusammenzutrommeln, dessen Erlös den Opfern des Hurrikans Sandy zugutekommen sollte. Als Clinton sich jedoch mit Robert Plant, John Paul Jones und Jimmy Page in Washington traf, schmetterten sie seine Bitte ab. Die letzte LED ZEPPELIN-Live-Reunion hatte es 2007 in London gegeben.



 
 Gary Holt & Robb Flynn zum Tod von Slayers Jeff Hanneman
Neben vielen anderen Metal-Musikern hat sich auch EXODUS-Gitarrist Gary Holt zum Tod von SLAYER-Riffmeister Jeff Hanneman geäußert. Holt ersetzt Hanneman seit 2011 auf Tour.
„Mir fehlen die Worte“, schreibt Holt in einem Web-Posting. „Ich spüre momentan nur eine überwältigende Traurigkeit. „Geschockt“ ist der beste Begriff, der mir für meine derzeitige Gefühlslage einfällt. Jeff, mein Bruder, es war eine Ehre, mein Bestes zu VERSUCHEN, um deinen Songs so gut wie möglich gerecht zu werden.
Es gibt nur einen Jeff Hanneman. Ich konnte lediglich HOFFEN, diese Songs, die du geschrieben hast, mit der Überzeugung rüberzubringen, mit der du sie geschrieben und komponiert hast, denn es gibt nur einen wie dich. Mein alter Freund, wir hatten eine tolle Zeit bei den größten Shows und Tourneen, die ich je erlebt habe (VENOM, SLAYER, EXODUS). Wir waren junge und hungrige Thrasher, die alles in Schutt und Asche legen wollten und dabei einen Riesenspaß hatten. Exakt deshalb haben wir irgendwann mal angefangen zu spielen. Du bist von uns gegangen, aber ich werde dich niemals vergessen und immer vermissen. R.I.P.“
Auch MACHINE HEAD-Frontmann Robb Flynn thematisiert in einem langen Blog-Eintrag Hannemans Tod und seine Erlebnisse mit Jeff.




 
 Slayer: Jeff Hanneman ist tot
SLAYER-Gitarrist Jeff Hanneman ist gestern in einem Krankenhaus in Südkalifornien an Leberversagen gestorben. Er hatte sich im Januar 2011 - wahrscheinlich durch einen Spinnenbiss - die gefährliche Bakterieninfektion Nekrotisierende Fasziitis zugezogen, die die Haut des Erkrankten absterben lässt. Hanneman war deswegen in den letzten Jahren mehrfach operiert worden und hatte diverse Reha-Maßnahmen durchlaufen. Ob sein Leberversagen mit der Fasziitis zusammenhängt, ist bislang nicht bekannt.
Hanneman, der seine Frau Kathy hinterlässt, wurde nur 49 Jahre alt. Er gehörte seit der Bandgründung zur SLAYER-Besetzung und wurde nach seiner Erkrankung auf Tour durch Gary Holt von EXODUS ersetzt. Seinen letzten Auftritt mit SLAYER hatte Hanneman im April 2011, als er beim Big-Four-Konzert im kalifornischen Indio zwei Zugaben mit seinen Bandkollegen spielte.
Rest in peace, Jeff!

 

 

 Live-Video von Rob Halford mit Metallica auf der Bühne
Am 2. Mai bekamen die Metal-Giganten METALLICA während ihres Auftritts bei den Revolver Golden Gods Awards prominente Unterstützung am Mikro. Kein Geringerer als JUDAS PRIEST-Frontmann Rob Halford kam auf die Bühne und schmetterte mit der Band denPRIEST-Gassenhauer 'Rapid Fire'. Ein Video von der Aktion wartet unten auf euch.
Eine Premiere war das übrigens nicht. Bereits im Dezember 2011 enterte Halford anlässlich des 30-jährigen METALLICA-Jubiläums als Special Guest in San Francisco die Bühne.



 Aerosmith mit Ersatzbasser auf Australien-Tour
Die Hardrocker AEROSMITH, die derzeit durch Australien touren, müssen überraschend auf ihren Bassisten Tom Hamilton verzichten. Der hatte das Pech, sich eine fiese Brustkorbinfektion zuzuziehen, und fällt für den Rest der Aussie-Konzerte aus.
Für die verbleibenden Gigs in Brisbane und Melbourne ist es Steven Tyler und seinen Mannen allerdings gelungen, einen kurzfristigen Ersatz aufzutreiben. David Hull (DIRTY ANGELS) wird einspringen und bei den zwei Konzerten den Viersaiter quälen. Erfahrung hat er damit schon, denn es ist nicht das erste Mal, dass Hull für AEROSMITH als Bassist fungiert. 2006 begleitete er die Combo auf Tour, weil  Hamilton sich wegen Kehlkopfkrebs in Behandlung befand. Auch 2009 sprang er für einige Shows ein.
Ob Tom Hamilton bis zu den Mai-Gigs auf den Philippinen und in Indonesien wieder fit sein wird und die Bühne rocken kann, ist noch nicht bekannt.



 

 
 Kommt 2014 ein neues Iron-Maiden-Album?
IRON MAIDEN-Sänger Bruce Dickinson hat in einem Interview mit der schwedischen Website Talarforum durchblicken lassen, dass 2014 ein neues IRON MAIDEN-Album erscheinen soll. Wann genau mit den Aufnahmen für den „The Final Frontier“-Nachfolger begonnen wird, ist allerdings wohl noch unklar.

 

  

 
 Mötley-Crüe-Sänger Vince Neil über Abschiedstour und letztes Album

Basser Nikki Sixx hatte es ja bereits angekündigt: Die Hairspray-Metaller MÖTLEY CRÜE wollen sich - mal wieder - auflösen. Allerdings noch nicht sofort, sondern erst nach einer letzten Tour und einem Abschiedsalbum. Dass Nikki diesen Plan nicht in einer Bierlaune herausposaunt hat, bestätigt nun Fronter Vince Neil.
"Wir werden nächstes Jahr neue Musik rausbringen, und dann kommt unsere Abschiedstour. Wir ziehen noch einmal um die Welt, und danach machen wir Feierabend", lässt Vince verlauten. Fans können sich also auf einen langsamen Abschied auf Raten einstellen, denn so schnell ist eine ausgewachsene Welttournee ja nun auch wieder nicht gespielt: "Unsere Abschiedstour wird 2014 oder 2015 sein. Touren dauern ungefähr zwei Jahre."

Zu den Gründen für die Auflösung der CRÜE hat Vince Folgendes zu sagen: "Es ist an der Zeit, das ist alles. Willst du nicht lieber auf dem Höhepunkt aufhören, statt allmählich zu verblassen?" Vollkommen aus der Welt sei die Truppe ohnehin nicht. Von den einzelnen Bandmitgliedern werde man noch einiges hören, verspricht der Frontmann.

"Ich werde auch weiterhin MÖTLEY-Songs mit meiner Soloband singen und Soloalben rausbringen, Nikki hat seine Radiosendung, und Tommy Lee will DJ werden. Wir werden also sehen, was passiert", tröstet Vince die Fans der Sleaze-Rocker.

 

 

 

 
 Airbourne hauen Video zu 'Live It Up' raus

Mit einem brandneuen Video zu ihrem Song 'Live It Up' beglücken euch die Rocker von AIRBOURNE. Der Track, den ihr euch weiter unten anschauen könnt, ist ein kleiner Vorgeschmack aufs nächste Album der australischen Combo, das den Titel "Black Dog Barking" trägt und am 17. Mai bei Roadrunner Records erscheint. Produziert hat die Platte Brian Howes, der vorher schon mit HINDERDAUGHTRY und PUDDLE OF MUDD arbeitete

Und jetzt: Auf die Plätze, fertig, Matte schwingen!

 

 
 

 Ozzy Osbourne: Drogen ja, Scheidung nein

Harte Zeiten für BLACK SABBATH-Fronter Ozzy Osbourne: Da unterstellte ihm die britische Klatschzeitung "The Sun" doch glatt, er würde sich von seiner besseren Hälfte Sharon scheiden lassen. Alles Unsinn, ließ diese umgehend dementieren. Man lebe zwar derzeit räumlich getrennt, allerdings nur wegen der beruflichen Verpflichtungen. "Die Ehe steht nicht auf der Kippe", so ihr Pressesprecher.

Auch der Fürst der Finsternis höchstpersönlich nahm zu den Gerüchten Stellung und damit die Regenbogenpresse den angeblichen Ehe-Knatsch schnell wieder vergisst, warf er ihr auch gleich noch ein gefundenes Fressen vor. Auf seiner Facebook-Seite stellte der Sänger ein interessantes Statement online:

"Ich habe die letzten eineinhalb Jahre getrunken und Drogen genommen", gab Ozzy zu und machte mit seiner Generalbeichte gleich weiter, indem er kräftig auf die Tränendrüse drückte: "Ich benahm mich wie ein Arschloch gegenüber den Menschen, die ich am meisten liebe, meiner Familie. Ich bin allerdings froh, verkünden zu dürfen, dass ich seit 44 Tagen nüchtern bin. Nur, um das klarzustellen: Sharon und ich lassen uns nicht scheiden. Ich versuche nun, ein besserer Mensch zu sein. Ich möchte mich bei Sharon, meiner Familie, meinen Freunden und meiner Band für mein irrsinniges Benehmen während dieser Zeit entschuldigen... und bei meinen Fans."

 

 

 
 Alice In Chains veröffentlichen Video zu 'Stone'

Passend zur neuen Single 'Stone' haben ALICE IN CHAINS nun auch das dazugehörige Lyric-Video rausgehauen. Zur neuen Scheibe "The Devil Put Dinosaurs Here" könnt ihr übrigens ab dem 28. Mai die Matte kreisen lassen.
Die Tracklist:

  1. 01. Hollow    
    02. Pretty Done
    03. Stone
    04. Voices
    05. The Devil Put Dinosaurs Here
    06. Lab Monkey
    07. Low Ceiling
    08. Breath On A Window
    09. Scalpel
    10. Phantom Limb
    11. Hung On A Hook
    12. Choke

 

 

 
 Machine Head sind wieder kreativ

MACHINE HEAD haben gestern in Kalifornien mit dem Aufnehmen erster Demos für den kommenden "Unto The Locust"-Nachfolger begonnen. In einen offziellen Statement der Band lässt Mastermind Robb Flynn verlauten:

"Unser Drummer Dave McClain und ich hatten am Montag eine ziemlich gute Jam-Session. Es war einer dieser Jams, in denen du einen Durchbruch schaffst, ein Tag, an dem sich die Dinge ohne ersichtlichen Grund von selbst ergeben und alles plötzlich einen Sinn ergibt. Das ist ein unglaubliches Gefühl, das schwer zu beschreiben ist. Du weisst, dass du einen großen Schritt weitergekommen bist. Neue Riffs, Ideen und Konzepte flossen nur so aus uns heraus. Es war wirklich einer 'dieser Tage'"

 

 

 

 
 Megadeth enthüllen "Super Collider"-Artwork

MEGADETH haben das Artwork ihres am 4. Juni erscheinenden Albums "Super Collider" enthüllt. Das neue Werk wird auf Megadave's eigenem Label "Tradecraft" erscheinen.Eine Tracklist gibt es zwar noch nicht, doch folgende Songtitel sind bereits durchgesickert:
'A House Divided', 'Forget To Remember', 'Dance In The Rain', 'The Blackest Crow', 'Super Collider', 'Burn' und 'King Maker'.

 

 

 
 Deep Purple: Songschnipsel vom neuen Album "Now What?!"

DEEP PURPLE haben Auschnitte von allen Songs ihres am 26. April erscheinenden 19. Studioalbums "Now What?!"
Tracklist von "So What?!" sieht wie folgt aus.

01. A Simple Song
02. Weirdistan
03. Out Of Hand
04. Hell To Pay
05. Body Line
06. Above And Beyond
07. Blood From A Stone
08. Uncommon Man
09. Après Vous
10. All The Time In The World

 

 
 Keine Auflösungserscheinungen bei Exodus

Nachdem EXODUS vorgestern ihren geplanten Auftritt beim Maryland Deathfest wegen "einer Vielzahl persönlicher" Gründe absagen mussten, kursierten nur wenig später wildeste Theorien über eine bevostehende Auflösung der Bay-Area-Trasher im Netz. Gary Holts anschließender Kommentar darüber, dass er sich gut vorstellen könne, dauerhaft bei SLAYER einzusteigen, brachte die Gerüchteküche dann endgültig zum überlaufen.
Alles Quatsch, meint die Band. In einem offiziellen Statement erklärt sie nun, dass man den Auftritt beim Maryland Deathfest absagen musste, weil Garys Vater sehr schwer erkrankt sei.
Weiter heißt es: "EXODUS lösen sich nicht auf. Gary wird die Metal Alliance Tour zu Ende spielen - und auch in Zukunft sowohl bei SLAYER als auch beiEXODUS mit im Boot sein."

 

 
 

 
 Machine Head bitten zum Vorspiel

MACHINE HEAD suchen ab sofort einen vorläufigen Ersatz für ihren ausgestiegenen Basser Adam Duce. Primär geht es zunächst um die anstehenden Shows der im Sommer stattfindenden Rockstar Energy Drink Mayhem Festival Tour.
Wer Lust hat, den feuchten Probebunker gegen große Festival-Bühnen zu tauschen, sollte seiner Bewerbung Folgendes beifügen:

1. Eine geflimte Solo-Performance der Songs 'This Is The End', 'Halo' und 'Beautiful Morning'.

2. Ein kurzes Video-Statement über eure musikalischen Vorkenntnisse inklusive Tour-Erfahrung etc.

Das Ganze dann bitte auf YouTube posten und per Link an  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.  schicken.

 


 

 
 Limp Bizkit und Lil Wayne veröffentlichen 'Ready To Go'

LIMP BIZKIT haben ihre neue Single 'Ready To Go' ins Netz gestellt.
Der Song entstand in Zusammenarbeit mit Lil Wayne und wird via Cash Money veröffentlicht, das Label, bei dem der Rapper seit Jahren unter Vertrag steht.

 

 

 
 System Of A Down - wann kommt die nächste Platte?
SYSTEM OF A DOWN-Drummer John Dolmayan hat in einem Interview ein neues Album seiner Band in Aussicht gestellt - allerdings ohne sich auf einen Veröffentlichungszeitpunkt festzulegen:
„Wir werden irgendwann ein neues Album aufnehmen, allerdings erst dann, wenn wir vier entscheiden, dass die Zeit reif ist. Wir wollen nicht, dass irgendwer von uns nur mitmacht, weil die anderen ins Studio gehen wollen. Es soll für jeden die richtige Sache sein. Ich würde keine Scheibe einspielen wollen, die nicht das Maximum dessen auffährt, zu was wir fähig sind. Wenn du jemanden dazu zwingst, zu früh ins Studio zu gehen, wird er möglicherweise nur mittelmäßige Leistungen abliefern.“
SYSTEM OF A DOWN hatten 2006 nach den Alben „Mezmerize“ und „Hypnotize“ eine längere Pause eingelegt und touren seit 2011 wieder. Auch diesen Sommer werden die Amis erneut auf diversen europäischen Sommerfestivals zu sehen sein.

 

 
 

 
Ex-Iron-Maiden-Drummer Clive Burr ist tot

Clive Burr, ehemaliger Drummer von IRON MAIDEN, ist gestern Nacht im Schlaf gestorben. Der 56-Jährige litt seit vielen Jahren an Multipler Sklerose und konnte sich zuletzt nur noch eingeschränkt bewegen.
„Das sind schreckliche, traurige News“, äußert sich IRON MAIDEN-Basser Steve Harris zum Tod seines ehemaligen Bandkollegen. „Clive war ein alter Freund von uns allen. Er war ein wunderbarer Mensch und ein großartiger Drummer, der in den Anfangstagen sehr wichtig für IRON MAIDEN war. Wir sind in Gedanken bei seiner Partnerin Mimi und seiner Familie.“
„Ich traf Clive zum ersten Mal, als er SAMSON verließ und sich IRON MAIDEN anschloss“, fügt IRON MAIDEN-Sänger Bruce Dickinson hinzu. „Er war ein toller Typ und jemand, der sein Leben voll auskostete. Selbst in den schwersten Phasen seiner MS-Erkrankung verlor er nie seinen Sinn für Humor.“
Burr stieg 1979 bei IRON MAIDEN ein und spielte auf ihren ersten drei Alben „Iron Maiden“ (1980), „Killers“ (1981) und „The Number Of The Beast“ (1982). Später nahm er noch zwei Studioalben mit TRUST sowie Scheiben mit STRATUSGOGMAGOGWITH ELIXIR,PRAYING MANTIS und DESPERADO auf.

 
 


 
Kommando zurück: keine Van-Halen-Europatour
Es war leider abzusehen: Irving Azoff, der Manager von AlexWolfgang und Eddie Van Halen, hat dementiert, dass VAN HALEN Ende des Jahres in Europa touren werden:
„Die bereits bestätigten Dates in Australien, Japan und Wisconsin werden stattfinden“, erklärt Azoff gegenüber Billboard.com. „Ich manage die Van Halens, und ich weiß nichts von einer Europatour.“
Sänger David Lee Roth hatte in einem Radiointerview herumposaunt, VAN HALEN würden Ende 2013 „50, 60 Shows außerhalb der USA“ spielen.

 

 

 
Mötley Crüe: Vince Neil operiert 

MÖTLEY CRÜE-Sänger Vince Neil ist gestern nach seinem Zusammenbruch während des Gigs seiner Band im australischen Sydney operiert worden.
„Vince mussten einige Nierensteine entfernt werden“, erklärt MÖTLEY CRÜE-Bassist Nikki Sixx via Facebook. „Er ist schon mit gebrochenen Knochen, völlig zerschossener Stimme und gerissenen Bändern aufgetreten, aber letzte Nacht war der Schmerz einfach unerträglich. Schon vor der Show krümmte er sich so sehr, dass der Veranstalter ihm sagte, er solle nicht auftreten, aber Vince meinte, das könne er den Fans nicht antun.“
„Ich komme gerade aus dem Operationssaal“, postet Neil vom Krankenbett. „Möglicherweise muss ich noch eine weitere Nacht im Krankenhaus verbringen. Die Ärzte gehen davon aus, dass ich schnell wieder fit bin und morgen die Show in Brisbane bestreiten kann.“ 

 

 

 
 Judas Priest arbeiten an neuem Album

Einem Posting auf der offiziellen JUDAS PRIEST-Homepage zufolge haben die britischen Metal-Veteranen mit den Studioarbeiten am nächsten Album begonnen. Außerdem wird dieses Jahr noch eine DVD bzw. Blu-ray mit dem Mitschnitt der letztjährigen „Epitaph“-Show im Londoner Hammersmith Apollo erscheinen. Die Setlist des Konzerts liest sich wie folgt:
01. Rapid Fire
02. Metal Gods
03. Heading Out To The Highway
04. Judas Rising
05. Starbreaker
06. Victim Of Changes
07. Never Satisfied
08. Diamonds & Rust (JOAN BAEZ-Coverversion)
09. Prophecy
10. Night Crawler
11. Turbo Lover
12. Beyond The Realms Of Death
13. The Sentinel
14. Blood Red Skies
15. The Green Manalishi (With The Two Pronged Crown) (FLEETWOOD MAC-Coverversion)
16. Breaking The Law
17. Drum Solo
18. Painkiller
Zugaben:
19. The Hellion (vom Band) / Electric Eye
20. Hell Bent For Leather
21. You've Got Another Thing Comin'
22. Living After Midnight

 

 
 

 
 Journey - kein weiteres Album?

 Das 2011er JOURNEY-Album „Eclipse“ könnte das letzte der US-Melodic-Rocker gewesen sein. „Wir sind nicht überzeugt davon, dass der Markt ein weiteres Album von uns braucht“, erklärt Keyboarder Jonathan Cain in einem Interview mit The Pulse Of Radio. „Außerdem ist es sehr viel Arbeit, eine neue Platte zu machen. Vielleicht können wir noch mal was für einen Film-Soundtrack aufnehmen. Die letzte Platte spielten wir vor allem deshalb ein, weil Neil Schon sie machen wollte. Er hatte Bock auf eine harte Rock´n´Roll-Scheibe, aber sie kam in Europa besser an als bei uns in den Staaten und verkaufte nur 100.000 Einheiten. Für uns macht es mehr Sinn, live die alten Songs zu spielen. Was sollen wir also mit einer neuen CD? Ich kann mir höchstens noch mal eine EP vorstellen.“

 

 
 

 
 Megadeth mit achtem Studioeinblick zu "Super Collider"

Megadeth schrauben fleißig an ihrem neuen Album "Super Collider"
MEGADETH's Dave Mustaine gibt auch diese Woche wieder einen neuen Einblick in die "Super Collider"-Aufnahmesessions.
Den achten Vorgeschmack in Form des Videoclips könnt ihr euch weiter unten ansehen.
Bis zur Veröffentlichung der neuen Scheibe muss man sich allerdings noch bis Juni gedulden.

 

 
 

 

Slayer: Kerry King äußert sich zu Dave Lombardos Rauswurf

SLAYER-Gitarrist Kerry King hat sich in einem australischen Interview recht diplomatisch zum neuerlichen Rauswurf von Drummer Dave Lombardo geäußert:
"Es ist unglücklich, dass Dave derzeit nicht bei uns sein kann. Ich hatte mit ihm bis zum Montag vor unserem Abflug nach Australien geplant. Aber dann sah ich Ärger im Paradies, und weil ich der Mastermind bin, der bei uns solche Entscheidungen trifft, habe ich gesagt: „Okay, ich habe einen Plan B.“ Denn ich wollte auf keinen Fall die Australientour gefährden. Tom Araya war schon eine ganze Weile sauer auf Dave, während ich immer gesagt habe, dass ich mich nicht wohl dabei fühle, ohne Dave weiterzumachen. Aber dann sprang uns die Sache quasi direkt ins Gesicht, und ich habe sofort reagiert.“
Lombardo gehört derzeit wegen Vertragsproblemen nicht zum SLAYER-Line-up und wird bis auf Weiteres durch Jon Dette ersetzt. Für den nach wie vor nicht einsatzfähigen Jeff Hanneman (g.) hilft auch in Australien wieder Gary Holt (EXODUS) aus.

 

 

 

Motörhead nehmen neue Platte auf

Es ist wieder so weit: MOTÖRHEAD haben sich mit ihrem langjährigen Producer Cameron Webb in einem Studio verschanzt, um ein neues Album aufzunehmen. Der "The Wörld Is Yours"-Nachfolger dürfte im Spätsommer erscheinen und enthält unter anderem die Songs ´Outsider´ und ´Silence When You Speak To Me´.

 

 

 
 Machine Head: Robb Flynn kommentiert Rauswurf von Adam Duce

MACHINE HEAD-Frontmann Robb Flynn hat sich in seinem Blog „The General Journals: Diary Of A Frontman... And Other Ramblings - Life Affirming“ erstmals zur Trennung von Basser Adam Duce geäußert:
»Am 11. Februar feuerten wir Adam Duce. Nach 21 Jahren musste ich ihm sagen, dass ich es einfach nicht mehr ertrage. An dem Tag meinte ich zu ihm: „Ich hoffe, wir kriegen dies freundschaftlich über die Bühne“, aber es klang, als hätte jemand anderes gesprochen. Und auch die anderen -Dave McClain, unser Manager Joseph, Phil Demmel - sagten ihm, dass sie nicht länger mit ihm in einer Band sein können und dass die Band zerbricht, wenn wir so weitermachen. Es war einer der schwersten Momente meines Lebens.
Wir feuerten Adam am 11. Februar 2013, aber er war schon vor mehr als einer Dekade ausgestiegen. Er erzählte es nie jemandem, doch wir alle wussten es. Es ist verdammt hart, in einer Band zu sein. Es gibt immer wieder Kämpfe, und nach außen hin tut man so, als wäre alles in Ordnung. Adam war schon lange nicht mehr glücklich in der Band. Er ist jemand, für den es nur totale Triumphe oder vernichtende Niederlagen gibt - aber so ist das Leben nun mal nicht. Er hatte keinen Bock mehr auf die Tourneen, die Plattenaufnahmen, die Proben, das Auswählen des Album-Artworks, das Mitspielen im Team, ohne jemals wirklich den Ball zu bekommen, das Ausbleiben des ganz großen Durchbruchs. Ich mache ihm deswegen keine Vorwürfe, aber er wollte einfach nicht aussteigen. Wir wollten, dass er geht, hofften, dass er es tut, aber es passierte nicht.

Drei Tage nach diesem Meeting gab es einen Streit im Proberaum, weil mich die Sache so sehr mitnimmt. Ich fing an zu weinen und heule seitdem jeden Tag. Ich bin ein emotionales Wrack. Zweimal habe ich Adam seitdem getroffen, und die Treffen liefen gesittet ab. Die ganze Sache kotzt mich gewaltig an, aber es ist auch eine schreckliche Erleichterung.«





 
 Saxon: Videoclip zu 'Sacrifice'
Die NWoBHM-Veteranen von SAXON, die uns am 1. März mit ihrem neuen Bollwerk beehren, geben uns mit dem offiziellen Video vom "Sacrifice"-Titeltrack einen kleinen Ausblick auf baldige Taten.
Den sehenswerten, düster gehaltenen Clip kann man sich hier ansehen:





 
 Slayer schmeißen Dave Lombardo raus

Drummer Dave Lombardo gehört momentan mal wieder nicht zum SLAYER-Line-up. In einem Statement teilt er uns mit:
„Am 14. Februar habe ich erfahren, dass ich bei der Australien-Tour nicht dabei sein werde. Ich bin traurig und ehrlich gesagt auch geschockt.
Letztes Jahr habe ich herausgefunden, dass 90 Prozent des SLAYER-Toureinkommens für Kosten draufgehen, u.a. für Management-Honorare. Dadurch verlieren wir Millionen von Dollar. Ich unterrichtete meine Bandkollegen davon, und Tom Araya und ich heuerten Auditoren an, um der Sache auf den Grund zu gehen, aber man verweigerte mir den Zugang zu detaillierteren Informationen. Ich bin 2012 rund um den Globus getourt und habe dafür bis auf einen kleinen Vorschuss kein Geld bekommen. Man sagte mir dann auch noch, ich würde erst bezahlt werden, wenn ich einen Vertrag unterschreibe, aus dem nicht hervorgeht, wie viel Geld das Management bekommt, und der mir auch keinen Einblick in unsere Finanzen erlaubt. Außerdem wollte man mir verbieten, Interviews zu geben und Statements im Zusammenhang mit der Band zu veröffentlichen. Letztlich war es ein Knebelvertrag.
Letzten Montag habe ich mich mit Kerry King und Tom zu den Proben für die Australientour getroffen und ihnen ein neues, besseres Geschäftsmodell für SLAYER vorgeschlagen. Kerry machte deutlich, dass er kein Interesse daran hat, etwas zu ändern, und dass sie sich einen anderen Drummer suchen würden, wenn ich darüber diskutieren wolle. Am Donnerstag kam ich zu den Proben, aber Kerry tauchte nicht auf. Wenige Stunden später erhielt ich eine E-Mail von den Anwälten, die mich darüber informierten, dass ich auf der Australien-Tour ersetzt werde. Ich hoffe, dass wir unsere Probleme irgendwie werden lösen können.“
Lombardo war schon 1986 und 1992 aus finanziellen Gründen und wegen Problemen mit Kerry King ausgestiegen, letztlich aber immer wieder zuSLAYER zurückgekehrt. Die kalifornischen Thrasher touren derzeit auch ohne Originalgitarrist Jeff Hanneman, der immer noch an den Folgen eines giftigen Schlangenbisses laboriert.


 

 

 
 Saxon: "Sacrifice"-Veröffentlichung verzögert sich

Aufgrund von Produktionsproblemen wird der Veröffentlichungstermin der neuen SAXON-Platte "Sacrifice" vom 22. Februar auf den 1. März verschoben.
Die "Sacrifice"-Trackliste liest sich folgendermaßen:

01. Procession
02. Sacrifice
03. Made In Belfast
04. Warriors Of The Road 
05. Guardians Of The Tomb
06. Stand Up And Fight
07. Walking The Steel
08. Night Of The Wolf
09. Wheels Of Terror
10. Standing In A Queue

 


 
 Iron Maiden: „Maiden England“ kommt auf DVD
 Das IRON MAIDEN-Livevideo „Maiden England ´88“ wird am 22. März erstmals offiziell auf DVD erscheinen. Der Mitschnitt zweier Gigs in Birmingham während der „Seventh Son Of A Seventh Son World Tour“ enthält in seiner neuen Fassung die drei bislang unveröffentlichten Zugaben ´Running Free´, ´Run To The Hills´ und ´Sanctuary´ und neben der Original-Tonspur auch einen 5.1-Remix von Kevin Shirley. Auf einer zweiten DVD befinden sich außerdem fünf Musikvideos, die ´87er Banddokumentation „12 Wasted Years“ sowie der 40-minütige dritte Teil der „The History Of Iron Maiden“-Doku-Serie mit aktuellen Band-Interviews und Rückblicken auf die „Somewhere In Time“/ „Seventh Son Of A Seventh Son“-Ära. 
„Maiden England ´88“ erscheint auch als Doppel-CD, Doppel-Picture-Vinyl und Download. Einen Trailer zu der Veröffentlichung könnt ihr euch unten ansehen. IRON MAIDEN sind in diesem Jahr mit einem speziellen „Maiden England“-Set auf Tour.

Die Tracklist von „Maiden England ´88“:
DVD 1
01. Moonchild
02. The Evil That Men Do
03. The Prisoner
04. Still Life
05. Die With Your Boots On
06. Infinite Dreams
07. Killers
08. Can I Play With Madness
09. Heaven Can Wait
10. Wasted Years
11. The Clairvoyant
12. Seventh Son Of A Seventh Son
13. The Number Of The Beast
14. Hallowed Be Thy Name
15. Iron Maiden
16. Run To The Hills *
17. Running Free *
18. Sanctuary *
* bislang unveröffentlicht

DVD 2 - „The History Of Iron Maiden Part 3“
01. The History Of Iron Maiden - Part 3
02. 12 Wasted Years
03. Wasted Years (Promovideo)
04. Stranger In A Strange Land (Promovideo)
05. Can I Play With Madness (Promovideo)
06. The Evil That Men Do (Promovideo)
07. The Clairvoyant (Promovideo)

 

 

 
 Tommy Aldridge trommelt wieder für Whitesnake
Weil sämtliche Bandmitglieder und auch der Großteil der Fans sich nach dem Ausstieg von Drummer Brian Tichy eine Rückkehr von Tommy Aldridge zu  WHITESNAKE wünschten, hat Bandboss David Coverdale seinen langjährigen Schlagzeuger zurück ins Line-up geholt

 


 
 Foo Fighters: nächstes Album bereits geschrieben
Eigentlich sollte Dave Grohl derzeit mit seinen SOUND CITY PLAYERS und seinen Gastbeiträgen für GHOST und RDGLDGRN voll ausgelastet sein, doch der Workaholic denkt bereits über die nächsten Aktivitäten seiner derzeit auf Eis liegenden Hauptband FOO FIGHTERSnach. Gegenüber MTV News ließ er durchblicken:
„Wir haben einen Plan, wir wissen genau, was als Nächstes kommen wird. Ich habe die Musik für die nächste Platte bereits zusammen, und wir werden mit den Aufnahmen beginnen, sobald meine jetzigen Projekte abgeschlossen sind.“
Für das Washingtoner Trio RDGLDGRN spielte Grohl im Sound City Studio in L.A. die Drumspuren des Debütalbums ein, möglicherweise wird er mit der Band auch auf Tour gehen. Mit GHOST nahm er für deren Single „Secular Haze“ ein Cover des ABBA-Songs ´I´m A Marionette´ auf

 


 
 Anthrax: Cover und Tracklist der "Anthems"-EP

ANTHRAX haben die Tracklist und das Cover ihrer lange angekündigten und mehrmals verschobenen Cover-EP "Anthems" veröffentlicht. In Europa soll die EP am 22. März erscheinen.
"Anthems"-Tracklist:
01. Anthem (RUSH-Cover)
02. Jailbreak (THIN LIZZY-Cover)
03. TNT (AC/DC-Cover)
04. Smokin' (BOSTON-Cover)
05. Big Eyes (CHEAP TRICK-Cover)
06. Keep On Runnin' (JOURNEY-Cover)
07. Crawl (Album Version)
08. Crawl (Special Remix)
Bei der BOSTON-Coverversion 'Smokin'' wirkt Fred Mandel (ALICE COOPER, QUEEN, ELTON JOHN, CHEAP TRICK, SUPERTRAMP) als Gastkeyboarder mit.





 
 Metallica: „Metallica Through The Never“ kommt im August
METALLICA haben bekannt gegeben, dass ihr 3D-Film „Metallica Through The Never“ heißen und am 9. August in die Kinos kommen wird. Der von Regisseur Nimród Antal („Kontroll“, „Predators“) konzipierte Streifen zeigt Live-Sequenzen und spielfilmartige Zwischenparts mit professionellen Schauspielern.

 


 

Lars Ulrich: Metallica-Film 2013, neues Album 2014

Drummer Lars Ulrich hat sich in einem britischen Interview zu den METALLICA-Plänen für die nächsten Monate geäußert: „Unser 3D-Film soll im Sommer erscheinen. Der Streifen weist Ähnlichkeiten zum LED ZEPPELIN-Film „The Song Remains The Same“ auf. LED ZEPPELINhatten vier Mitglieder, METALLICA haben vier Mitglieder, und beides sind abendfüllende Filme, in denen vieles gezeigt wird, was abseits der Bühne passiert. Der große Unterschied besteht darin, dass die Offstage-Aufnahmen im METALLICA-Streifen keine METALLICA-Bandmitglieder zeigen. Es sind zwei getrennte Welten - eine METALLICA-Show und eine Story, die sich in einem Paralleluniversum abspielt. Irgendwann treffen sich dann beide Handlungsstränge.
Wir haben mittlerweile auch mit den Vorbereitungen zum nächsten Album begonnen. „Death Magnetic“ war ein Motherfucker von einem Album, an dem ich auch nach vier Jahren noch nichts ändern würde - im Gegensatz zu einigen anderen METALLICA-Scheiben. Die neue Platte klingt für mich wie eine Fortführung von „Death Magnetic“. Ob wir wieder mit Rick Rubin arbeiten werden, kann ich noch nicht sagen. Wir alle lieben Rick und stehen ständig mit ihm in Kontakt. Man wird sehen, wie sich die Dinge entwickeln. Es würde mich aber wundern, wenn das Album noch 2013 erscheint. Wir müssen jetzt erst mal den 3D-Film fertigstellen.“

 


 
 Slash ist sauer auf Scott Weiland
Gitarrist Slash hat noch einmal sehr deutlich klargestellt, dass keine VELVET REVOLVER-Reunion mit Sänger Scott Weiland geplant ist - Weiland hatte in den letzten Monaten mehrfach eine Wiedervereinigung angekündigt. „Ich glaube, dass Scott bei den STONE TEMPLE PILOTS rausgeflogen ist und deshalb wieder zu uns zurück will“, erklärt Slash in einem Interview mit dem britischen „Classic Rock“-Magazin. „Aber unsere Tür ist verschlossen, und die der Pilots möglicherweise auch. Er ist auf sich allein gestellt, und das hat er auch verdient. Niemand von uns - außer möglicherweise Dave Kushner - hat jemals mit ihm über eine VELVET REVOLVER-Reunion gesprochen. Es gibt keine beruflichen Verbindungen mehr zu Scott. Mich pisst das alles total an, denn er hat uns und die Pilots jahrelang durch eine Menge Scheiße gezogen. Mir geht es sehr viel besser, seit ich nicht mehr mit Scott toure. Auch wenn ich keine Solokarriere hätte, würde ich nicht mehr mit ihm arbeiten.“
VELVET REVOLVER hatten sich 2008 von Weiland getrennt, im Januar 2012 spielte man noch mal gemeinsam vier Songs bei einem Tribute-Konzert in Los Angeles.

 

 

 
 Mike Portnoy: Rückkehr zu Dream Theater sehr unwahrscheinlich

ADRENALINE MOB/FLYING COLORS-Drummer Mike Portnoy gab via Twitter bekannt, dass eine Rückkehr zu DREAM THEATERsehr unwahrscheinlich sei. Er gab auf Anfrage eines Fans an, dass seine ehemaligen Bandkollegen "hinter den Kulissen einen unwiderrufbaren Schaden angerichtet haben."
Mike Portnoy hat DREAM THEATER vor mehr als 20 Jahren mitbegründet und verließ die Band  im September 2010.

 

 

 
 Metallica arbeiten an "harter, energiegeladener" Musik
METALLICA haben bekannt gegeben, dass sie an einem Nachfolger des 2008er Albums "Death Magnetic" arbeiten, welcher vermutlich 2014 fertig sein soll. Drummer Lars Ulrich zeigte sich im Gespräch mit dem britischen Metal Hammer ganz begeistert von der neuen Musik: "Das Zeug was wir gestern rausgeballert haben, fühlte sich hart und energiegeladen an. Es war laut, schnell, rockig, es war verrückt." Er fügte noch hinzu: "Was wir jetzt machen, hört sich wie eine Fortsetzung dessen an, womit wir vor vier Jahren aufgehört haben."

 

 

 
 Status-Quo-Drummer verlässt die Band
STATUS QUO-Drummer Matt Letley hat sich nach zwölf Jahren dazu entschieden die Band zu verlassen. Seinen letzten Live-Auftritt mitFrancis RossiRick ParfittAndy Bown und John "Rhino" Edwards wird er am morgigen 19. Dezember in der O2 Arena in London haben. Letley erklärte seinen Ausstieg folgendermaßen: „Es war eine fantastische Reise in den letzten 12 Jahren, aber ich habe für mich entschieden, dass es an der Zeit ist die Band zu verlassen und mich nach etwas neuem umzusehen.“

 

 
 

 
 Nirvana/Paul-McCartney-Kollaboration: Studioversion zu 'Cut Me Some Slack'

Letzte Woche haben wir euch die Live-Version von 'Cut Me Some Slack' der Kollaboration aus den ehemaligen NIRVANA-Mitgliedern Dave GrohlKrist Novoselic, Pat Smear und THE BEATLES-Legende Paul McCartney, vorgestellt. Jetzt gibt es auch eine Studioaufnahme des Tracks zu hören (s. unten)
Der Song stammt von dem Album "Sound City - Real to Reel", der Soundtrack zu Grohls Film "Sound City", zu dem ihr weiter unten einen Trailer findet.

 

 

 
 Rush werden Teil der Rock And Roll Hall Of Fame

Es ist offiziell: Neben PUBLIC ENEMYHEART, Randy NewmanDonna Summer and Albert King erhält nun auch die kanadische Proglegende RUSH Einzug in die Rock And Roll Hall Of Fame. RUSH-Sänger und -Bassist Geddy Lee fühlt sich sehr geehrt und teilte RollingStone.com mit: „Es hat meine Mutter glücklich gemacht, also ist es das wert.“ Gitarrist Alex Lifeson zeigte sich eher wenig beeindruckt: „Am Ende des Tages ändert dieses Ereignis nichts,“ und setzt weiter fort: „Ich denke letztendlich kommt es doch darauf an, dass unsere Fans merken, dass sich ihre Unterstützung gelohnt hat."
Die offizielle Einführung in die Rock And Roll Hall Of Fame wird am 13. April in Los Angeles stattfinden.

 

 

 
 Aerosmith: Ist "Music From Another Dimension!" das letzte Album?

AEROSMITH-Gitarrist Joe Perry sprach mit Noisecreep über das aktuelle Album "Music From Another Dimension!" und die Zukunft der Band und teilte folgendes mit: „Wir wussten in uns steckt noch ein Album, ich weiß allerdings nicht, ob noch ein weiteres folgen wird.“ Als Begründung gab Perry die über die Jahre gestiegenen Spannungen innerhalb der Band an. Allerdings räumt der Saitenhexer ein: "Unsere Meinungsverschiedenheiten sorgen auch für eine gewisse Dynamik. Wenn wir immer alle einer Meinung wären, würde nichts Gutes dabei rum kommen."
Dennoch sieht Perry keinen Grund warum AEROSMITH nicht noch so lange zusammen auf der Bühne stehen können, "bis wir nicht mehr laufen können."

 

 

 

Kiss stechen erneut in See

KISS haben bestätigt, dass sie auch im kommenden Jahr wieder zusammen mit ihren Fans in See stechen werden: Die dritte Edition des KISS KRUISE wird vom 28. Oktober bis zum 01. November 2013 stattfinden und die Teilnehmer von Miami (Florida) über Key West (Florida) bis auf die Bahamas führen.
Jan Jaedike war bei der diesjährigen KISS KRUISE II mit an Bord - einen ausführlichen Bericht findet ihr in der kommenden Rock-Hard-Ausgabe 308, die ab dem 19. Dezember beim Zeitschriftenhändler eures Vertrauens erhältlich ist.

 

 
 Kiss veröffentlichen Promovideo zu „The Casablanca Singles 1974 – 1982“

In ihren frühen Jahren veröffentlichten KISS insgesamt 29 7-Inch-Singles über das Label Casablanca. Viele Versionen und Mixe der Songs auf diesen Singles unterschieden sich erheblich von den auf Alben erschienenen Fassungen derselben Songs. Diese Singles sind in ihrer Gesamtheit nun erstmals in einer großen Box erhältlich.
„Selbst ich habe manches davon noch nicht gehört“, kommentiert KISS-Schlabberzunge Gene Simmons.
Die Box kommt in zwei Versionen auf den Markt, enthalten sind entweder 29 CDs oder die gleiche Anzahl an 7-Inch-Vinyls. Das Promovideo könnt ihr euch unten ansehen.

 

 

 
 Die Led-Zeppelin-Reissues kommen
Gitarrist/Bandarchivar Jimmy Page hat bestätigt, dass alle neun LED ZEPPELIN-Alben in absehbarer Zeit als Deluxe Editions mit „Extrasongs und weiterem Bonusmaterial wiederveröffentlicht werden. Unser Katalog ist zum letzten Mal vor 20 Jahren remastert worden. Das ist eine lange Zeit. Alles wurde von analog in ein hochauflösendes digitales Format übertragen. Eines der Probleme mit dem Zeppelin-Material ist, dass es als mp3 lächerlich klingt. Man hört da einfach nicht alles.“ Als Bonustracks kündigt Page u.a. alternative Songversionen und Mixes an, zusätzliche Lieder habe man in den Siebzigern kaum aufgenommen

 

 

 
 AC/DC jetzt auch bei iTunes
Eine der letzten großen Anti-iTunes-Bastionen im Rock-Bereich ist gefallen. Seit einigen Tagen kann der komplette AC/DC-Katalog im Apple-Universum käuflich erworben werden, und zwar sowohl komplette Alben als auch einzelne Songs. AC/DC hatten sich in der Vergangenheit immer geweigert, ihre Musik für iTunes freizugeben, weil sie sich als Album-Band sahen und einzelne Tracks nicht aus dem Kontext gerissen haben wollten.

 

 
 

 
 Opeth rocken unplugged
OPETH haben am vergangenen Freitag in der Union Chapel in London eine ihrer mit Spannung erwarteten Unplugged-Shows absolviert. Videomitschnitte des Auftritts könnt ihr euch hier ansehen. In Deutschland könnt ihr die Skandinavier an den folgenden Terminen sehen, Rock Hard präsentiert die Tour:
OPETH & ANATHEMA 21.11.2012    Köln, E-Werk
OPETH unplugged       22.11.2012    Frankfurt, Sankt Peter
OPETH unplugged       23.11.2012    Bochum, Christuskirche
OPETH & ANATHEMA 24.11.2012    Leipzig, Werk 2
OPETH & ANATHEMA 25.11.2012    Hamburg, Große Freiheit
Die Setlist in London sah wie folgt aus:
Heritage
Credence
In My Time Of Need
Häxprocess
Var Kommer Barnen In? (HANSSON DE WOLFE UNITED-Cover)
Solitude (BLACK SABBATH-Cover)
Benighted
Demon Of The Fall
Hope Leaves
Atonement
Marrow Of The Earth

 

 

 
 Kiss kommen nach Deutschland
KISS spielen am 12. Juni 2013 auf der Berliner Waldbühne ihr einziges Deutschland-Konzert im nächsten Jahr. Der reguläre Vorverkauf beginnt am 10. November, bei CTS Eventim läuft bereits seit heute, 10 Uhr, ein exklusiver Presale.

 

 

 
 Status Quo: Reunion der klassischen Besetzung
STATUS QUO werden im nächsten März zum ersten Mal seit über drei Jahrzehnten im klassischen Line-up mit den Sängern/Gitarristen Francis Rossi und Rick Parfitt, Basser/Sänger Alan Lancaster und Drummer John Coghlan durch England touren. Die von den Fans „Frantic Four“ genannte Besetzung ist für sechs Shows gebucht, nebenbei werden Rossi und Parfitt aber auch weiterhin mit ihrer aktuellen Bandbesetzung aktiv bleiben. Lancaster hatte sich vor zwei Jahren nach jahrelangem Rechtsstreit mit Rossi und Parfitt ausgesöhnt. „Wir müssen es jetzt oder nie tun“, erklärt Rossi. „Wenn wir zögern, wird es vielleicht nie passieren. Hey, wir sind alte Männer!“ Falls die „Frantic Four“-Tour gut verläuft, will das alte Line-up möglicherweise sogar eine neue Platte aufnehmen

 

 

 
 Suicide Silence: Sänger Mitch Lucker ist tot
SUICIDE SILENCE-Sänger Mitch Lucker ist heute in den frühen Morgenstunden gestorben, nachdem er sich gestern Nacht bei einem Motorradunfall schwere Verletzungen zugezogen hatte. Lucker wurde nur 28 Jahre alt. Der Amerikaner hatte zwei Stunden vor dem Unfall noch ein Halloween-Foto von sich mit der Unterzeile „Die Toten leben...“ getwittert. Am 3. Oktober hatte er gepostet: „Ich würde lieber mit 95 Meilen pro Stunde auf meinem Bike sterben, als ein langes Leben voller dreckiger Lügen zu leben.“ Rest in peace, Mitch!

 


 

 
 Ozzy Osbourne fühlte sich von Metallica veräppelt
Ozzy Osbourne war sich viele Jahre nicht bewusst, wie sehr seine Band BLACK SABBATH jüngere Musikergenerationen beeinflusste und immer noch beeinflusst. „1986 kam ich mal auf Tour an der Umkleidekabine von METALLICA vorbei“, erinnert er sich in einem Interview mit dem britischen „Telegraph“. „Ich musste einen ihrer Assistenten fragen, ob sie mich aufs Korn nehmen wollten, denn sie spielten da drinnenBLACK SABBATH-Songs.
Wenn mir jemand sagt, dass BLACK SABBATH sein Leben verändert hätten, ist das für mich ziemlich merkwürdig. Wir wollten niemals wirklich ernsthafte Musik machen.

 

 

 

 Jimmy Page & Robert Plant im Arbeitsfieber

Nach Angaben seines Managers Peter Mensch hat sich LED ZEPPELIN-Gitarrist Jimmy Page in einem Londoner Studio verschanzt, um sämtliche Zeppelin-Scheiben zu remastern. Die neuen Versionen werden wahrscheinlich im nächsten Jahr mit diversen Bonustracks als Boxsets veröffentlicht. Page stellt darüber hinaus in Aussicht, 2013 neue Songs zu schreiben und auch wieder auf Tour zu gehen.
Pages LED ZEPPELIN-Kollege Robert Plant hat derweil Gast-Vocals für die nächste, 2013 erscheinende PRIMAL SCREAM-Scheibe eingesungen. Plant arbeitete bereits 2002 für den Song ´The Lord Is My Shotgun´ mit PRIMAL SCREAM zusammen.

 



 
 Iron Maiden: Frankfurt-Konzert ausverkauft
Die IRON MAIDEN-Show am 11. Juni 2013 in der Frankfurter Festhalle war bereits 24 Stunden nach Vorverkaufsstart ausverkauft, weshalbSteve Harris & Co. sich kurzfristig dazu entschlossen haben, am nächsten Tag an gleicher Stelle eine weitere Show dranzuhängen. Tickets für diesen Zusatzgig sind ab sofort erhältlich.
Die kompletten Maiden-Deutschland-Dates:
Dienstag, 11. Juni 2013 Frankfurt / Festhalle AUSVERKAUFT
Mittwoch, 12. Juni 2013 Frankfurt / Festhalle ZUSATZTERMIN
Dienstag, 18. Juni 2013 Berlin / o2 World
Mittwoch, 19. Juni 2013 Hamburg / o2 World
Samstag, 29. Juni 2013 Singen - Aach / OPEN AIR - Arena 
Samstag, 06. Juli 2013 Oberhausen / OPEN AIR an der KöPi-Arena

 


 
 Gene Simmons sollte Led Zeppelin reformieren
KISS-Boss Gene Simmons behauptet in einem britischen Zeitungsinterview, dass man ihm 200 Millionen Pfund zur Verfügung gestellt hätte, umLED ZEPPELIN nach ihrer 2007er London-Show zu einer längerfristigen Reunion zu überreden. O-Ton Gene: „2009 oder 2010 hat mir ein großer Konzertveranstalter einige hundert Millionen auf ein Konto gepackt und mich damit beauftragt, Jimmy Page und Robert Plant von weiteren Gigs zu überzeugen. Es hat natürlich nicht funktioniert - Robert wollte es einfach nicht machen.“

 


 
 Steel Panther auf dem Index
Die Bundesprüfstelle für  jugendgefährdende Medien (BPJM) hat das STEEL PANTHER-Album „Balls Out“ wegen seiner offensichtlich nicht ganz so gut angekommenen Texte auf den Index gesetzt. Heißt: Wer die Scheibe zukünftig kaufen will, muss volljährig sein, und beworben werden darf das Album auch nicht mehr. Mal sehen, was das für die neue DVD „British Invasion“ und die nächsten Konzerte bedeutet..


 


 
 Rush und Deep Purple für Hall Of Fame 2013 nominiert
RUSH, HEART und DEEP PURPLE sind zwei der insgesamt 15 Finalisten, die zur Auswahl für die „Rock And Roll Hall Of Fame“ 2013 stehen. Erstmalig in der Geschichte der Verleihung dürfen die Fans der Bands mitbestimmen. Bis zum 5. Dezember könnt ihr auf RollingStone.com für eure Favoriten stimmen. Die Top Five werden die „Fanwahl“ erhalten und gehen mit ein in die Wahlen zur Class Of 2013. RUSH haben sich bereits zu ihrer Nominierung geäußert:„Wir fühlen uns sehr geehrt, unter den diesjährigen Nominierten der Rock And Roll Hall Of Fame zu sein. Wir freuen uns auch für die vielen, vielen eingefleischten Fans, denen diese Nominierung so wichtig ist.“ Nur Musiker, deren erstes Album vor mindestens 25 Jahren erschienen ist, werden zur Auswahl gestellt. Die 15  diesjährigen Nominierten sehr ihr hier: ALBERT KING * CHIC * DEEP PURPLE * DONNA SUMMER * HEART * JOAN JETT & THE BLACKHEARTS * KRAFTWERK * THE MARVELETTES * THE METERS * N.W.A. * PAUL BUTTERFIELD BLUES BAND * PROCOL HARUM * PUBLIC ENEMY * RANDY NEWMAN * RUSH

 



 
 EMI wird von Universal Music Group übernommen

Universal Music Group, das weltweit größte Musikunternehmen, hat die Zustimmung der EU-Kommission erhalten, EMI zu übernehmen. Allerdings müssen bestimmte Auflagen erfüllt werden, damit der Marktriese die Preise in Zukunft nicht alleine bestimmen kann.
Universal wird das EMI-Plattenlabel Parlophone sowie kleinere Tochterlabel und kleine örtliche Unternehmen verkaufen. Weiterhin müssen sich die neuen Inhaber von EMIs fünfzigprozentigem Anteil an dem Gemeinschaftsunternehmen Now! That´s What I Call Music und deren Compilations trennen.
Für Universal bedeutet das zwar den Verlust der weltweiten Vermarktungsrechte von BLURDAVID BOWIETHE RAMONES und weiterer großer Bands, dieser kann jedoch durch Zugewinne wie BEATLES oder ROBBIE WILLIAMS wieder ausgeglichen werden. Bereits im April hatte Sony das EMI-Verlagsgeschäft übernommen. Somit besteht das große Triumvirat des Musikmarktes ab sofort aus Universal, Sony und Warner.

 



 
 Wacken 2013 bereits ausverkauft
Das WACKEN OPEN AIR 2013 ist gerade mal einen Monat nach Vorverkaufsstart komplett ausverkauft. Alle 75.000 Tickets sind unters Volk gebracht, das W:O:A kann sich damit zum achten Mal in Folge das ´Sold out!´-Schild umhängen.

 



 
 Twisted Sister Dee Snider über die Nutzung von 'We're Not Gonna Take It'

Nachdem Font-Goldlöckchen Dee Snider sich wenig begeistert darüber zeigte, dass der republikanische Vize-Präsidentschaftskandidat Paul Ryan die TWISTED SISTER-Hymne 'We're Not Gonna Take It' bei einer Kundgebung benutzte, äußert sich der Sänger bei Joy BeharsShow „Joy Behar: Say Anything“.
Auf die Frage, warum er gegen die Nutzung seines Songs ist antwortet Snider: „Ich habe niemandem verboten, den Song zu nutzen. Er ist eine Hymne für alle geworden, die gegen etwas sind, sei es der Job, ein Lehrer, ein Sportevent, oder was auch immer. Dieser Song wird für so etwas genutzt. Die Tea Party benutzte den Song, selbst dagegen hatte ich nichts. Aber ich bin gegen alles, was aus Paul Ryans Mund kommt, außer dem P90X (ein Heimfitnessprogramm), das benutze ich auch. Aber sonst gibt es quasi nichts, bei dem ich diesem Mann zustimme. Ich sagte nicht, dass er ihn nicht nutzen Könne, ich prangere seine Nutzung meines Songs an.“
In Bezug auf die die Tea Party und Arnold Schwarzenegger, die den Song beide in der Vergangenheit einsetzten, meinte Dee: „Ich werde von beiden Seite, links und rechts, beschimpft und bejubelt. Ich halte mich selbst für einen Parteilosen, der die beste Person oder zumindest das geringere Übel wählt.“

 



 
 Lars Ulrich und Dave Grohl zählen zu den reichsten Drummern der Welt

Die Website Celebrity Net Worth (CNW) kürte Ringo Starr kürzlich zum reichsten Drummer der Welt. Das Gesamtvermögen des Ex-BEATLES-Drummer wird auf  300 Millionen US-Dollar (ca. 240 Mio. Euro) geschätzt. Gefolgt wird Starr von Phil Collins mit einem geschätzten Vermögen von  250 Millionen US-Dollar.
Auffällig ist, dass sich einige namhafte Drummer weit unten auf der Liste befinden, wie Tico Torres (BON JOVI, Platz 22), Neil Peart (RUSH, Platz 26) oder auch Mick Fleetwood (FLEETWOOD MAC, Platz 30).
CNW kommentierte: "Die meisten Leute überreden ihre Kinder, ein Instrument zu lernen, was weniger Krach macht als Drums. Wenn man bedenkt, wie reich diese Leute durch Schlagzeug spielen geworden sind, sollte man seine Entscheidung nochmal überdenken."
The 30 Richest Drummers in the World:

  • #1: Ringo Starr Net Worth – $300 Million (The Beatles)
  • #2: Phil Collins Net Worth – $250 Million (Solo, Genesis)
  • #3: Dave Grohl Net Worth – $225 Million (Nirvana, Foo Fighters)
  • #4: Don Henley Net Worth – $200 Million (The Eagles)
  • #5: Lars Ulrich Net Worth – $175 Million (Metallica)
  • #6: Charlie Watts Net Worth – $160 Million (The Rolling Stones)
  • #7: Larry Mullen Jr Net Worth – $150 Million (U2)
  • #8: Roger Taylor Net Worth – $105 Million (Queen)
  • #9: Joey Kramer Net Worth – $100 Million (Aerosmith)
  • #10: Chad Smith Net Worth – $90 Million (The Red Hot Chili Peppers)
  • #11: Travis Barker Net Worth – $85 Million (Blink 182, The Aquabats)
  • #12: Stewart Copeland Net Worth – $80 Million (The Police)
  • #13: Alex Van Halen Net Worth – $75 Million (Van Halen)
  • #14: Nick Mason Net Worth – $75 Million (Pink Floyd)
  • #15: Tommy Lee Net Worth – $70 Million (Motley Crue)
  • #16: Bill Ward Net Worth – $65 Million (Black Sabbath)
  • #17: Jon Fishman Net Worth – $60 Million (Phish)
  • #18: Carter Beauford Net Worth – $55 Million (Dave Matthews Band)
  • #19: Rick Allen Net Worth – $50 Million (Def Leppard)
  • #20: Tre Cool Net Worth – $45 Million (Green Day)
  • #21: Danny Carey Net Worth – $40 Million (Tool)
  • #22: Tico Torres Net Worth – $40 Million (Bon Jovi)
  • #23: Max Weinberg Net Worth – $35 Million (Bruce Springsteen and The E Street Band, Conan O'Brien)
  • #24: Mickey Hart Net Worth – $30 Million (The Grateful Dead)
  • #25: Nicko McBrain Net Worth – $30 Million (Iron Maiden)
  • #26: Bill Kreutzmann Net Worth – $25 Million (The Grateful Dead)
  • #27: Neil Peart Net Worth – $22 Million (Rush)
  • #28: Taylor Hawkins Net Worth – $20 Million (Foo Fighters)
  • #29: Questlove Net Worth – $16 Million (The Roots, Jimmy Fallon)
  • #30: Steven Adler Net Worth – $15 Million (Guns N' Roses)
  • #31: Liberty DeVitto Net Worth – $15 Million (Billy Joel)
  • #32: Mick Fleetwood Net Worth – $8.5 Million (Fleetwood Mac)




 
 Kiss: Nie wieder in Originalbesetzung

In einem Interview mit "The San Diego Union-Tribune" verriet KISS Gitarrist/Sänger Paul Stanley jetzt, dass die Band auch ohne ihn und Mitbegründer Gene Simmons weiterbestehen könnte. “KISS ist bedeutender als seine Mitglieder. Es braucht in diesem Fall nur vier gleichgesinnte Leute mit ähnlichem Aussehen und Talent.“ Dass dieses Denken für andere Gruppen keinen Sinn machen mag, stört Stanley nicht.
Auch macht er sich keine Sorgen darum, ob er und Simmons zu alt sind, um die ganze Nacht zu rocken. „Ich bin verdammt gut in dem, was ich mache.“ Aber Paul Stanley sieht seinen Platz in der Gruppe als ersetzbar an, durch jemanden mit „derselben Liebe für die Musik, die ich liebe.“ Genau dadurch sieht er die Größe von KISS bestätigt.
Auf die Frage, ob eine Rückkehr von KISS mit Original-Line-up denkbar ist, antwortete Paul Stanley mit: „Niemals. Ich wünsche Frehley undCriss nichts Schlechtes, aber man hat nur einmal die Chance, im Lotto zu gewinnen.“ Außerdem hat „alles was die beiden gemacht haben, das, was ich gemacht habe, aufs Spiel gesetzt. Wer nicht aus seinen Fehlern lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“
Das momentane Line-up von KISS:
Gesang/Gitarre - Paul "The Starchild" Stanley
Gesang/Bass - Gene "The Demon" Simmons
Gitarre/Gesang - Tommy "The Spaceman" Thayer
Schlagzeug/Gesang - Eric "The Cat" Singer

 



 
 Deep-Purple-Legende Jon Lord ist tot

Der ehemalige DEEP PURPLE/WHITESNAKE-Keyboarder/Hammond-Organist Jon Lord ist gestern im Alter von 71 Jahren verstorben. Lord hatte schon länger mit Bauchspeicheldrüsenkrebs zu kämpfen, am Montag ist er in einer Londoner Klinik einer Lungenembolie erlegen.
Lord hat viele der großen DEEP PURPLE-Hits mitkomponiert und zudem mit dem von ihm arrangierten und komponierten "Concerto For Group & Orchestra" (1969) die erste Kollaboration zwischen einer Hard-Rock-Band und einem klassischen Orchester angestrebt.
2002 verließ Lord DEEP PURPLE, blieb aber als Solokünstler weiterhin aktiv.
Rest in peace, Jon!


 

 

 

Dream Theater: News zu Album und Tour

Die Progressive-Ikonen DREAM THEATER haben eine ganze Ladung Neuigkeiten zu vermelden. Am 20. September beglücken euch James LaBrie und Konsorten mit ihrem neuen, selbstbetitelten Album. "Dream Theater" ist die erste Scheibe, bei der Neu-Drummer Mike Mangini von Anfang bis Ende in den Aufnahme- und Schreibprozess involviert war.
"Ich sehe jedes neue Album als Möglichkeit, noch mal ganz von vorne anzufangen", sagt Gitarrero John Petrucci über das neue Werk. "Entweder bietet es einem die Möglichkeit, eine Richtung zu verbessern oder auszubauen, in die man sich über die Zeit entwickelt hat, oder man kann völlig neues Territorium erschließen. Dies ist das erste selbstbetitelte Album unserer Karriere, und mir fällt nichts ein, was mehr über seine musikalische und kreative Identität sagen könnte. Wir haben darauf all jene Elemente erforscht, die uns einzigartig machen – vom Epischen und Intensiven bis zum Atmosphärischen und Filmischen. Vom Ergebnis sind wir unglaublich begeistert und können es gar nicht abwarten, bis es jeder zu Ohren bekommt."
Passend dazu beehren euch die Jungs Anfang nächsten Jahres mit einer Deutschland-Tour. Hier die Termine:

26.01.14  München - Zenith                                         
30.01.14  Ludwigsburg - MHP Arena                         
01.02.14  Offenbach - Stadthalle                                
07.02.14  Bamberg - Stechert Arena                          
09.02.14  Hannover - Swiss Life Hall                        
10.02.14  Saarbrücken - Saarlandhalle                     
18.02.14  Düsseldorf - Mitsubishi Electric-Halle   

Und zu guter Letzt noch die Tracklist zu "Dream Theater":

  1. FALSE AWAKENING SUITE
    i. Sleep Paralysis
    ii. Night Terrors
    iii. Lucid Dream
    2. THE ENEMY INSIDE
    3. THE LOOKING GLASS
    4. ENIGMA MACHINE
    5. THE BIGGER PICTURE
    6. BEHIND THE VEIL
    7. SURRENDER TO REASON
    8. ALONG FOR THE RIDE
    9. ILLUMINATION THEORY
    i. Paradoxe de la Lumière Noire
    ii. Live, Die, Kill
    iii. The Embracing Circle
    iv. The Pursuit of Truth
    v. Surrender, Trust & Passion

 



 

Iron Maiden: "Trooper"-Bier im britischen Parlament

IRON MAIDEN bieten seit Neuestem ihr "Trooper"-Bier in der Bar des britischen House Of Commons für die Mitglieder des Parlaments an. Die Abgeordneten dürfen aufgrund eines "Gastbierprogamms" Biere vorschlagen, die dann im HOC serviert werden. Mike Weatherly, einer der Abgeordneten und großer MAIDEN-Fan, nominierte das Bier der britschen Metaller.
MAIDEN-Frontmann Bruce Dickinson, bekanntermaßen ein glühender Anhänger von traditionellem englischem Bier, konnte sein Glück kaum fassen, als das "Trooper"-Ale vor einigen Monaten auf den Markt kam: "Ich dachte, ich sei gestorben und im Himmel, als man uns anbot, unser eigenes Bier zu kreieren."

 

 


 

Megadeth: 'Super Collider'-Clip online

MEGADETH präsentieren euch weiter unten das brandneue Video zu ihrem Song 'Super Collider'. Der Track stammt vom gleichnamigen Album der Truppe, das seit dem 31. Mai beim Plattendealer eures Vertrauens erhältlich ist.

 

 

 

As I Lay Dying: Tim Lambesis unter Hausarrest

AS I LAY DYING-Frontmann Tim Lambesis, der unter Verdacht steht, einen Auftragskiller auf seine Exfrau angesetzt zu haben, äußert sich nun erstmals öffentlich zu den Vorwürfen gegen ihn. In seinem persönlichen Blog wendet sich der Sänger an die Fans:
"Ich habe schon viele Kommentare gehört, von privater und öffentlicher Seite, und wurde gebeten, mehr über meinen Fall zu berichten oder wenigstens darüber zu sprechen, wie meine derzeitige Weltsicht ausschaut. Zunächst einmal: Es ist mir schlicht und ergreifend nicht erlaubt, über diese Dinge zu reden. Eines Tages wird es mir möglich sein, über die Dinge, die passiert sind, im Detail zu sprechen und alle Seiten dieser ziemlich komplexen Geschichte aufzuzeigen."

In der Zwischenzeit dürften sich Presse und Öffentlichkeit allerdings weiterhin das Maul zerreißen, was Lambesis durchaus bewusst ist. Die Zwangspause von der Musik will Lambesis dazu nutzen, sich weiterzubilden, denn nachdem er gegen eine Kaution von zwei Millionen Dollar wieder aus dem Gefängnis entlassen wurde, darf der Sänger derzeit sein Haus nicht verlassen.
"Ich habe jetzt die einzigartige Gelegenheit, mich auf das Lernen zu konzentrieren", sieht er das Positive an der Sache. "Nach dieser Geschichte werde ich vermutlich nie mehr im Leben eine solche Möglichkeit haben. Auch wenn ich nicht gerade sagen kann, dass ich das immer genieße, ist es doch viel wertvoller, als ich ursprünglich gedacht hätte."

 

 

 

 

Aerosmith-Frontmann Steven Tyler braucht Knie-OP

Er ist eben auch nicht mehr der Jüngste: AEROSMITH-Stimme Steven Tyler muss sich mal wieder einer Knieoperation unterziehen, weil seine Kreuzbänder erneut schlappgemacht haben. Im Gespräch mit dem amerikanischen "Rolling Stone" klagt Tyler sein Leid:
"Mein Knie gibt den Geist auf. Ich habe schon mehrere Kreuzband-Eingriffe hinter mir, und im November steht eine Kniegelenkersatzoperation an. Es wird drei bis vier Monate dauern, bis ich mich davon erholt habe. Ich musste schon so viele Eingriffe an meinen Knien und Füßen über mich ergehen lassen - es ist ein Wunder, dass ich überhaupt noch stehen kann."

Während seiner Bühnen-Zwangspause plant der Sänger, ein Soloalbum mit einigen bekannten Gastmusikern einzuspielen. Angefragt sind unter anderem Hollywood-Star Johnny Depp und Pop-Ikone Elton John.

 

 

 


 

 Slayer: Video von Jeff Hannemans Gedenkfeier ist online

Vom öffentlichen Trauergottesdienst für den verstorbenen SLAYER-Gitarristen Jeff Hanneman gibt es weiter unten ein Video zu sehen. Bei der Gedenkfeier, die am 23. Mai in Los Angeles stattfand, ergriffen unter anderem Bandkollege Kerry King, SYSTEM OF A DOWN-Basser Shavo Odadjian und METALLICA-Viersaiter Robert Trujillo das Wort und teilten ihre Erinnerungen an den Verstorbenen mit den Gottesdienstbesuchern. Fotos von der Trauerfeier findet ihr bei Facebook und auf Dirtjunior.com.




 


 

Motörhead canceln restliche Europakonzerte

MOTÖRHEAD-Drummer Mikkey Dee gibt bekannt, dass die restlichen acht Europa-Auftritte seiner Band nicht stattfinden werden.
Die Gruppe strich die Gigs, weil Fronter Lemmy Kilmister nach wie vor mit einem Bluterguss zu kämpfen hat. Aufgrund von Herzproblemen war Lemmy vor einigen Wochen ein Defibrillator eingesetzt worden.
"Alles hat damit angefangen, dass er vor einer Woche einen harten Schlag auf seine Hüfte bekommen hat", so Dee zu einer schwedischen Zeitung.
Als wäre das nicht schon genug, brach im Royal Kensington Hotel, wo Lemmy sich aufhielt, mitten in der Nacht der Feueralarm aus. "Er musste mitten in der Nacht acht Treppen laufen. Lemmys persönlicher Assistent sagte, dass ihn das sehr mitgenommen habe und er eine verletzte Hüfte hätte", ergänzt Dee.
"Lemmy muss seinen Körper entwässern, und das so schnell wie möglich", so Dee. "Wenn er im Bett bleibt und sich nicht bewegen kann, kann er sehr leicht eine Lungenentzündung bekommen... Wenn du dich nicht richtig bewegen kannst, werden andere Probleme folgen. Er ist am Boden zerstört. Es hat größere Auswirkungen auf ihn als auf jemand anderen. Das ist so, als ob man einem Pianisten die Hände abhacken würde. Es ist sein Leben.''
Auf die Frage, ob er sich Sorgen um seinen Freund mache, antwortet Mikkey: ''Ich mache mir Sorgen, weil es ihm im Moment nicht so gut geht. Aber es bessert sich, auch wenn es bei ihm länger dauert als bei anderen. Im Moment sagen die Ärzte, er sollte nicht auftreten und spielen und wir sollen es einfach akzeptieren.''
In einem anderen Interview gibt Dee Folgendes zu Lemmys momentanem Zustand preis ''Es verbessert sich mit Lemmy, aber die Ärzte in Berlin empfehlen, dass er sich noch ein paar Wochen ausruhen soll. Wir können nicht jede Show einzeln absagen, das ist zu teuer. Daher müssen wir bedauerlicherweise die gesamte Tour canceln. Uns tut es wirklich sehr leid. Aber wir sagen die Gigs nicht wegen einer Erkältung ab. Das ist etwas, worüber wir sehr lange nachgedacht haben. Unsere Busse, Trucks und Anhänger fahren diesen Nachmittag nach Hause. Wir konzentrieren uns auf das kommende Album und unsere große Europatour im Herbst.''
MOTÖRHEADs neues Album ''Aftershock'' soll voraussichtlich Mitte Oktober erscheinen. Der Nachfolger des 2010 veröffentlichten ''The Wörld Is Yours'' wurde in Santa Ana, Kalifornien in den Maple Sound Studios mit Produzent Cameron Webb aufgenommen und wird 13 Tracks beinhalten, unter anderem 'Dust And Glass', 'Knife', 'Going To Mexico', 'Lost Woman Blues', 'Death Machine' und 'Heartbreaker'.






 

 Live-Videos vom ersten Machine-Head-Auftritt mit Jared MacEachern

Kaum haben MACHINE HEAD mit Jared MacEachern ihren Neuzugang am Viersaiter bekanntgegeben, gibt es auch schon erstes Videomaterial, das den Basser in Aktion zeigt. Am 24. Juni ließ MacEachern mit den Thrashern in Spokane, Washington die Bühne wackeln.







 

 Wie geht es weiter bei Slayer

Nach dem Tod von SLAYER-Gitarrist Jeff Hanneman stellt sich natürlich die Frage, wie es mit der Band weitergehen wird. Löst die legendäre Thrash-Combo sich nach mehr als 30 Jahren auf, oder geht es mit einem neuen Gitarristen weiter? Innerhalb der Band scheint man sich diesbezüglich noch nicht einig zu sein.

Im Gespräch mit „Guitar World“ drückt Klampfer Kerry King seinen Wunsch aus, die Band fortzuführen: „Ich plane, weiterzumachen. Ich finde, wir sollten nicht das Handtuch schmeißen, nur weil Jeff nicht mehr da ist.“
Sänger und Basser Tom Araya allerdings sieht das vollkommen anders. Eine SLAYER-Zukunft ohne Jeff kann er sich nicht vorstellen: „Nach 30 Jahren wäre das wie ein Neubeginn. Ohne Jeff weiterzumachen, wäre einfach nicht dasselbe, und ich bin auch gar nicht so sicher, ob die Fans so eine drastische Veränderung überhaupt akzeptieren würden. Besonders wenn man bedenkt, wie viel Jeff musikalisch zur Band beigesteuert hat. Du kannst vielleicht jemanden anheuern, der ihn vertritt, aber niemand auf der ganzen Welt kann das tun, was Jeff getan hat. Man kann ihn nicht ersetzen.“







 

Black Sabbath: nächstes Album mit Bill Ward?

BLACK SABBATH wurden vom durchschlagenden Erfolg ihrer aktuellen Scheibe „13“ offenbar dermaßen von den Füßen gefegt, dass sie ernsthaft darüber nachdenken, ein weiteres Mal gemeinsam ins Studio zu gehen. Auf der nächsten Platte soll dann auch Originaltrommler Bill Ward wieder zu hören sein. „Das ist durchaus wahrscheinlich“, erzählt Ozzy Osbourne dem „NME“. „Wir hätten Bill gerne schon auf dem aktuellen Album gehabt. Ich denke, auf dem nächsten kriegen wir es hin.“
Außerdem sollen sich die Fans nicht ein weiteres Mal über drei Dekaden gedulden müssen, bis ein neuer Sabbath-Longplayer mit Herrn Osbourne am Gesang erscheint. Das wäre laut Ozzy schon aus Altersgründen eher schwierig: „Ich bin jetzt 65. Es gibt kein verdammtes Plattenstudio im Jenseits.





 

 

Lamb Of God: Drummer Chris Adler über die Klage gegen Randy Blythe

Erst vor Kurzem wurde die Klage wegen Totschlags gegen LAMB OF GOD-Frontmann Randy Blythe endgültig abgeschmettert. Nachdem ein tschechischer Fan 2010 einige Wochen nach dem Besuch eines LAMB OF GOD-Konzerts an Kopfverletzungen gestorben war, hatte dessen Familie Blythe als Sündenbock im Visier. Bis zum Freispruch machte nicht nur der Sänger, sondern auch der Rest der Band eine harte Zeit durch. Im Gespräch mit "The Virginian-Pilot" berichtet Drummer Chris Adler über das vergangene Jahr:
"Nicht nur konnten wir während dieser Zeit kein Einkommen erzielen - wir mussten letzten Endes sogar eine halbe Million Dollar für Anwaltskosten bezahlen. Das richtete die ganze Band zugrunde. Es blieb kein Geld mehr für irgendeine Gehaltsabrechnung. Als Randy dieses Jahr im März freigesprochen wurde, stand alles auf der Kippe. Es hätte entweder komplett vorbei sein können, oder aber wir würden die Chance bekommen, die Rechnungen zu begleichen und wieder auf die Beine zu kommen."  

 

 

 

 

 Ozzy bricht eine Lanze für Drummer Tommy Clufetos

BLACK SABBATH-Frontmann Ozzy Osbourne findet es unfair, dass Tour-Drummer Tommy Clufetos bei den Aufnahmen des aktuellen Chartstürmers "13" übergangen wurde. Eingetrommelt wurde die Langrille bekanntermaßen von RAGE AGAINST THE MACHINE-Mitglied Brad Wilk - und zwar, weil Produzent Rick Rubin offenbar keinen Bock auf Tommy hatte. Diese vermeintliche Ungerechtigkeit prangert Ozzy nun an:
"Die Art, wie das gehandhabt wurde, war total unfair gegenüber Tommy. Rick Rubin wollte aus mir unbekannten Gründen einfach nicht mit ihm arbeiten. Tommy ist ein großartiger Drummer und spielt nun schon seit einer ganzen Weile mit mir in meiner Soloband zusammen. Niemand hat die Entscheidung für Brad mit mir besprochen, und das ist einfach nicht fair gegenüber Tommy. Tommy wurde versprochen, dass er auf diesem Album spielen darf... Es geht hier nicht darum, dass er mein Drummer ist und ich ihn wegen meines Egos wollte. Es geht einfach um die Art, wie damit umgegangen wurde. Das hat mich schon ein bisschen angepisst."Über Brad Wilk kann der Fürst der Finsternis trotzdem nur Gutes berichten: "Er hat einen tollen Job gemacht. Ich kann nichts Schlechtes über ihn sagen. Er ist ein sehr netter Kerl."Eine große BLACK SABBATH-Story gibt es übrigens in der aktuellen Ausgabe unserer Rock-Hard-App und im kommenden Heft (erscheint am 26. Juni). Nicht verpassen!







 

 Motörhead: Neues Album "Aftershock" und Lemmys Herzprobleme

MOTÖRHEAD haben sich einen Titel für ihren kommenden Longplayer ausgedacht. Das gute Stück, das im September veröffentlicht werden soll, wird den Namen "Aftershock" tragen. Die Scheibe wurde von MOTÖRHEADs Haus- und Hofproduzent Cameron Webb produziert, in den kalifornischen Maple Sound Studios aufgenommen und umfasst 13 Tracks. Ein paar Songnamen lässt sich die Combo auch schon entlocken: 'Dust And Glass', 'Knife', 'Going To Mexico', 'Lost Woman Blues', 'Death Machine' und 'Heartbreaker' werden auf der Platte zu finden sein.
Der Titel "Aftershock" passt übrigens ziemlich gut zu Lemmys gesundheitlichem Zustand. Laut dem britischen "Classic Rock"-Magazin musste der MOTÖRHEAD-Frontmann sich kürzlich wegen akuter Herzprobleme einen Defibrillator einsetzen lassen.




 

 

 Black Sabbath präsentieren Video zu 'God Is Dead?'

Bei BLACK SABBATH geht es derzeit Schlag auf Schlag. Nach der Veröffentlichung der Comeback-Scheibe "13" folgt nun auf dem Fuße der neue Videoclip zum Song 'God Is Dead?'. Was Ozzy, Tony und Geezer da zusammengebastelt haben, könnt ihr euch weiter unten anschauen. Regie führte bei dem Clip Peter Joseph. Der wollte es sich auf keinen Fall entgehen lassen, mit seinen Jugendidolen zu arbeiten:
"Ich bin mit der Musik von BLACK SABBATH aufgewachsen und bin ein großer Fan ihrer Botschaft. Songs wie 'War Pigs' und die Einstellung gegen den Krieg, die man auf den frühen Alben findet, decken sich total mit meinen Werten. Es war mir eine Ehre, zu helfen."




 

 

 System Of A Down: Serj Tankian spricht über ausbleibendes Album

Seit über sieben Jahren sind SYSTEM OF A DOWN nun schon ohne neues Album. Stattdessen werkeln die einzelnen Bandmitglieder und vor allem Frontmann Serj Tankian fleißig an ihren Soloprojekten. Wieso es zwar regelmäßig SYSTEM OF A DOWN-Konzerte, aber in absehbarer Zeit keine neue Langrille gibt, erklärt der Sänger wie folgt:"Natürlich wünschen sich viele Fans lieber früher als später eine neue Platte. Diese Sache braucht aber Zeit. Wir alle haben unser Leben und müssen zur gleichen Zeit in der richtigen Gemütsverfassung dafür sein. Ich bin mit SYSTEM, THE FCC und Orchestern durch die Welt getourt und hatte keine Verschnaufpause. Es gab kaum Freizeit. Ich will sichergehen, dass genug Zeit für mich selbst und meine Familie bleibt. Ein neues Album braucht einen Vorlauf von drei Jahren."
Sich unter Zwang ein Album aus den Rippen zu leiern, vergleicht Serj mit einem erzwungenen Date, bei dem die Romantik fehlt. "Wir nehmen keine Bestellungen entgegen. Wir machen schließlich keine Pizza", stellt er klar. 

 

 

 

 

W.A.S.P. sagen Sommerfestivals ab

Schlechte Nachrichten für alle, die sich schon auf einen der Festivalauftritte von W.A.S.P. gefreut hatten: Frontmann Blackie Lawless hat sich bei einem Unfall das Bein gebrochen, weswegen die Hardrocker notgedrungen all ihre Festivalauftritte für diesen Sommer absagen müssen. Viktor Mattsson, der Manager des schwedischen Festivals Kirunafestivalen, veröffentlichte bei Facebook folgendes Statement der Band:
"W.A.S.P. sind unglücklicherweise dazu gezwungen, alle Europa-Festivals im Sommer 2013 abzusagen. Blackie Lawless wurde bei einem Autounfall verletzt und brach sich das Bein. Nach einer Operation sollte er vollständig wiederhergestellt sein. W.A.S.P. entschuldigen sich aufrichtig, und wir versprechen unseren Fans, dass wir nächstes Jahr wieder da sind, größer und besser als je zuvor. Blackie möchte im Voraus auch allen danken, die sich nach seinem gesundheitlichen Zustand erkundigen."

 


 

 

Van Halen - David Lee Roth ist unter die Schauspieler gegangen

VAN HALEN-Frontmann David Lee Roth versucht sein Glück jetzt auch im Filmgeschäft. Der Sänger hat einen Kurzfilm geschrieben, in dem er auch die Hauptrolle spielt. In dem Streifen legt Roth sich mit einer Bande japanischer Gauner an, die ihn beim Kartenspiel über den Tisch ziehen wollen und sich über den "Amerikaner" lustig machen, der offensichtlich ihre Sprache nicht beherrscht.
Tja, falsch gedacht. Zumindest im Film versteht Mister Roth sehr wohl, was Sache ist, und die Erdbeermilch des Obergauners ist nicht die einzige rote Flüssigkeit, die anschließend fließt. Eine zensierte Version des Streifens könnt ihr euch weiter unten zu Gemüte führen.

Privat lebt die VAN HALEN-Stimme übrigens seit 2012 in Tokio. Schuld daran ist die Liebe, verrät der 57-Jährige der australischen "Brisbane Times": "Ich lebe in Tokio und hänge mit einem Mädchen rum, das halb so alt ist wie ich, und das ist nicht länger ein rechtliches Problem. Das war keine unbesonnene Entscheidung. Wir lieben uns, und meine Freundin ist Japanerin. Deshalb Tokio."



 

 

Apocalyptica veröffentlichen neues Video zu 'Psalm'

Die Cello-Metaller APOCALYPTICA haben ein brandneues Video zu ihrem Track 'Psalm' im Gepäck. Der Song wurde während der letzten Tour live von Perttu Kivilaakso gespielt. Das Video, das in der Sibelius Academy gefilmt wurde, produzierte Bandmitglied Paavo Lötjönen in Eigenregie.
Weitere News von den Finnen: Zum ersten Mal werden APOCALYPTICA mit einem kompletten klassischen Orchester auf Tour gehen. Unterstützen wird die Cellisten das Finnish Avanti! Orchestra. Die Live-Premiere wird im März 2014 in Finnland stattfinden, danach sind Auftritte in Russland, Deutschland, Polen, Weißrussland und dem Baltikum geplant. Ab dem 23. Mai könnt ihr euch bereits im Vorverkauf Karten sichern. Mehr Infos findet ihr auf der Homepage von APOCALYPTICA.

 

 

 


 

Motörhead: Neues Album "Aftershock" und Lemmys Herzprobleme

MOTÖRHEAD haben sich einen Titel für ihren kommenden Longplayer ausgedacht. Das gute Stück, das im September veröffentlicht werden soll, wird den Namen "Aftershock" tragen. Die Scheibe wurde von MOTÖRHEADs Haus- und Hofproduzent Cameron Webb produziert, in den kalifornischen Maple Sound Studios aufgenommen und umfasst 13 Tracks. Ein paar Songnamen lässt sich die Combo auch schon entlocken: 'Dust And Glass', 'Knife', 'Going To Mexico', 'Lost Woman Blues', 'Death Machine' und 'Heartbreaker' werden auf der Platte zu finden sein.
Der Titel "Aftershock" passt übrigens ziemlich gut zu Lemmys gesundheitlichem Zustand. Laut dem britischen "Classic Rock"-Magazin musste der MOTÖRHEAD-Frontmann sich kürzlich wegen akuter Herzprobleme einen Defibrillator einsetzen lassen.